"Lekkerbeck" sorgt für Winterspeck - Wulfener Heimatverein gründet traditionelle Kochgruppe

Anzeige
Die 15 neuen Mitglieder und der Vorstand des Wulfener Heimatvereins feiern die Neugruppierung einer weiteren Gruppe im Flachsrösthaus des Vereins. (Foto: Bludau)

Im Wulfener Heimatverein werden Tradition und Brauchtum ganz groß geschrieben. Die Mitglieder des Vereins versuchen unter anderem, dass historische Gegebenheiten und Feste nicht in Vergessenheit geraten.



So gibt es zum Beispiel Bier einer vereinseigenen Braugruppe; Bier brauen in Wulfen hat nämlich schon eine sehr alte Tradition. Des Weiteren gibt es Liköre und Schnäpse der Pottkieker Damen des Vereins, die diese nach alten Rezepten anrühren.
Bei den Veranstaltungen kümmerte sich bisher allerdings keine feste Gruppe um das leibliche Wohl nach alten oder bodenständigen Rezepten.

„Wir wollen das ändern und als neue Gruppe innerhalb des Vereins gemeinsam Rezepte ausprobieren. Mitglieder und Gäste sollen in Zukunft mit leckeren Sachen neben der sonst üblichen Brat- und Currywurst verwöhnt werden.“, berichtet Vereinsmitglied Detlev Müller, der die Idee für eine neue Kochtruppe des Heimatvereins hatte. „Unser Ziel ist es im Sinne des Heimatvereins alte Rezepte aus Wulfen zum Genuss zu machen. Dabei geht es auch um Kochen am „offenen Feuer“ ohne technische Hilfsmittel. Für die Mitglieder dieser neuen Gruppe soll der Spaß am Kochen vertieft werden. Hinzu kommt eine Entdeckungsreise zu neuen Leckereien, die aus Erzählungen von nachkochbaren Rezepten stammen.“

Dann war es so weit: 15 Mitglieder des Heimatvereins trafen sich im Flachsrösthaus und gründeten zusammen mit dem Vorstand des Heimatvereins die Gruppe „Lekkerbeck“. Passend zur Neugründung wurde auch sofort ein leckeres „Topfgulasch“ auf einem Holzfeuer gekocht.

„Die Idee zur dieser neuen Gruppe wurde eigentlich schon beim letzten Feldgottesdienst im Herbst geboren.“, berichtet Johannes Krümpel, der 1. Vorsitzende des Vereins. „Für einige besondere Veranstaltungen im Jahr, wollten wir mal was anderes anbieten, als die üblichen Snacks.“

Ihre erste große Bestandsprobe hat die neue Gruppe bereits am 20. Februar. Hier wollen die Laienköche dann Dicke Bohnen nach altem Rezept anbieten. Weitere Veranstaltungen werden bereits geplant. Im Frühjahr soll es zum Beispiel ein Krimidinner geben. Hier wollen die Männer der Kochtruppe dann mit der Theatergruppe des Heimatvereins zusammen arbeiten.

Anmeldungen zur Teilnahme per Mail: kochgruppe.heimatverein@gmx.de oder ab 18 Uhr telefonisch unter Tel.: 0151/70073474.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.