Maschinenhalle Fürst Leopold öffnet zu Ostern

Wann? 27.03.2016 11:00 Uhr

Wo? Zeche Fürst Leopold, Lohnhalle, Halterner Str. 105, 46284 Dorsten DE
Anzeige
Tandemdampfmaschine auf Fürst Leopold (Foto: Privat)
Dorsten: Zeche Fürst Leopold, Lohnhalle |

Pünktlich zum Saisonstart 2016 hat der Bergbauverein die notwendigen Vorbereitungen zur Öffnung der Maschinenhalle abgeschlossen: Die Fenster der Maschinenhalle Fürst Leopold sind geputzt, die historische Dampfmaschine von 1912 ist gewartet, die Ausstellungen für dieses Jahr sind organisiert – am Ostersonntag um 11 Uhr wird das Industriedenkmal wieder aufgeschlossen und Nachmittags ab 14 Uhr kann man dann auch wieder die Dampfmaschine in Bewegung erleben.




Drei Ausstellungen gibt es gleich zum Saisonstart:
Im Foyer wird die Fotoausstellung "Fürst Leopold aktiv“ des Dorstener Industriefotografen Peter Koerber gezeigt. Beeindruckende Bilder aus der aktiven Zeit des Bergwerks. In der "grünen“ Maschinenhalle werden in Plakatgröße die 14 Sonderseiten der Dorstener Zeitung präsentiert, die mit Fotos ehemaliger Leopold-Belegschaftsmitglieder produziert wurden. Spannende Bilder aus dem Arbeitsleben der Bergleute, Erinnerungen von Zeitzeugen. Und mit einer Matinee wird am 3. April um 11 Uhr die dritte Ausstellung eröffnet, "Glasmalerei in der Maschinenhalle“: Gezeigt wird die prächtige Glasfenster-Sammlung des Dorstener Kunstvereins.

Neu in der Saison 2016 sind offene Führungen, die der Bergbauverein ab April an jedem zweiten Freitag im Monat jeweils ab 16 Uhr ab Brunnenplatz durch die Zechensiedlung Fürst Leopold oder auch an jedem vierten Sonntag im Monat (Start 13 Uhr Maschinenhalle) unter dem Motto "Das Erbe von Fürst Leopold“ durch die ehemaligen Zechengebäude anbietet.
Das komplette Führungsangebot des Vereins gibt es auf www.bergbau-dorsten.de oder auch als Flyer, die zum Beispiel bei der StadtInfo in der Recklinghäuser Straße erhältlich sind.

Pünktlich erledigt wurde mit der Mitgliederversammlung 2016 im neuen Soziokulturellen Zentrum „Das Leo“ auch die notwendige Vereinsroutine. Dabei standen mit den Rechenschaftsberichten diesmal auch Vorstandswahlen im Mittelpunkt. Erfreulich aus Sicht des Vereins: Mit Eintrittsgeldern und Einnahmen aus Veranstaltungen in der Maschinenhalle, Gebühren für die Führungen und nicht zuletzt für die standesamtlichen Trauungen in der Maschinenhalle – 20 im vergangenen Jahr und für 2016 sind schon fast 25 Termine gebucht – ist es gelungen, die Betriebskosten für die Maschinenhalle und alle anderen Fixkosten des Vereins zu erwirtschaften.

Die Vorstandswahlen hatten folgendes Ergebnis: Vorsitzender Gerhard Schute (wiedergewählt), gleichberechtigte stellvertretende Vorsitzende Sabine Bachem (neu) und Ulrich Wilke (w), Geschäftsführer Jürgen Robbert (w), Kassierer Wolfgang Littwin (w), Schriftfüher Dr. Hans-Jörg Rippe (n), Beisitzer Fred Heyden (n), Volker Jenau (n), Cornelia Lüngen-Steinau (n), Rainer Poppek (w), Rainer Schöneweiß (w), Axel Steinau (w) und Bülent Yurtbay (n).

Auch der Termin für die erste Musikveranstaltung in der Maschinenhalle steht schon fest:
Am 30. April spielt ab 18 Uhr die Gruppe "Ouwe XL“ – dann heißt es "Rock in den Mai“.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.