Sommerfest der Wulfener Schützen fast verregnet! Trotzdem ein toller Abend!

Anzeige

Wulfen. Auch das Sommerfest des Wulfener Schützenvereins hatte unter dem Dauerregen vom Samstag, 25. Juni zu leiden.

„Den geplanten Festumzug vom Wappenbaum bis hin zur Festwiese mit musikalischer Begleitung vom Spielmannszug und Blasmusik haben wir in der geplanten Form aufgrund des schlechten Wetters abgesagt. Es war den beiden Musikvereinen nicht zuzumuten.“, erklärt der 1. Vorsitzende Andreas Wanning. Und weiter: „Leider konnten wir auch den mobilen Schießstand nicht auf dem durchweichten Platz in Stellung bringen, so dass wir den neuen Biervogel-König mit einem Torwandschießen im Zelt ermittelt haben. Das war für uns eine Premiere.“, so Wanning.
Aufgrund der Ankündigung in der Zeitung und dem festen Termin zum Antreten kamen doch einige hartgesottene Schützen zum Wappenbaum. Gemeinsam mit rund 60 Kameraden wurde nach einer kleinen Begrüßung und einer kurzen Ansprache durch Oberst Günter Hessing, zum Festzelt marschiert. Die lustige Truppe wurde gebührend im Zelt empfangen. Hier warteten nämlich der Spielmannszug und die Blasmusik mit einem Konzert auf. Anschließend boten sich einige Schützen unter den Augen zahlreicher Besucher einen spannenden Wettkampf an der Torwand. Den Endkampf bestritten Klaus Kalde, Chris Strock, Thomas Rink und Matthias Bachmann. Schließlich versengte Matthias Bachmann die meisten Bälle in der Torwand und wurde so der neue Biervogel-König. Der 1. Vorsitzende des Schützenvereins, Andreas Wanning und das amtierende Königspaar gratulierten herzlich. Anschließend gab es noch einen Orden von der Königin.
In den Abendstunden wurde der Himmel auch freundlicher, so dass es doch noch viele Besucher zur Festwiese zog. So wurde es noch ein toller Abend.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.