Traditionelles Doppelkopfturnier der Marienschützen

Anzeige
Dorsten: Gaststätte Jägerheim | Tradition: Alles wie immer! Seit vielen Jahren wird Gründonnerstags das "Gründonnerstags Doppelkopfturnier" der Marienschützen ausgetragen. Am 24. März ist es wieder so weit: In der Gaststätte Jägerheim, Bismarckstraße 146, wird zünftig Doppelkopf gespielt.

"Schauen wir mal, wer Hochzeit hat, Solo spielt oder Fuchs fängt", freuen sich die Marienschützen und die Gastgeber Renate und Günter Tollas.

Maximal 30 Spieler können sich ab 18.50 Uhr für 5 Euro in die Turnierliste eintragen; Spielbeginn ist um 19.30 Uhr. Gespielt wird nach den Regeln der Dorstener Stadtmeisterschaft im Doppelkopf.

Den Erstplatzierten winken Geld- und Sachpreise. Für das leibliche Wohl ist durch die Wirtsleute Tollas wieder bestens Sorge getragen.

Die Spielregeln und weitere Infos können unter Schuetzenverein-st-marien-dorsten.de abgerufen werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.