Wer wird Deutens neues Königspaar?

Anzeige

Deuten. Der 25. Mai 2014 war sowohl für die Dorstener Stadtgeschichte als auch für die Vereinsgeschichte des Deutener Bürgerschützenvereins ein durchaus historischer Tag. Bei der Kommunahlwahl erreichte der jüngste Dorstener CDU-Bürgermeisterkandidat aller Zeiten auf Anhieb 49,3 Prozent der Stimmen und auf den Deutener Schützenthron kletterte am Tag der gleichzeitig stattfindenden Europawahl neben König Daniel Krampe mit Marlou van Bussel eine Niederländerin. „Deuten ist ein glänzendes Beispiel für den europäischen Gedanken“, sagte Alt-Bürgermeister Lambert Lütkenhorst bei der Proklamation des neuen Königspaares.



Der damalige Bürgermeister-Kandidat Tobias Stockhoff lockerte nach dem Krönungsball beim obligatorischen Eierbraten im Clubhaus des TC Deuten entspannt die Krawatte und freute sich genauso wie der neue Thron über einen rundum gelungenen Tag. Während er bei der Stichwahl souverän ins Rathaus einzog und einen harten Job antrat, durften sich die neuen Deutener Majestäten mit ihren Ministern und Ehrendamen auf zwei ereignisreiche Jahre mit vielen geselligen Stunden freuen. „Wir haben nicht eine Minute bereut. Diese zwei Jahre waren einfach toll“, sagt Marlou van Bussel, die bis zum Tag des Schützenfestes nur eine leise Ahnung davon hatte, wie das Deutener Traditionsfest abläuft. Doch dem jeweils neuen Thron fehlt es in Deuten an nichts. „Der Vorstand, das Offizierscorps und der gesamte Verein unterstützen unsere Deutener Throngemeinschaften. Wer diese Verantwortung zwei Jahre übernimmt, den lassen wir nach dem Königsschuss nicht im Regen stehen. Das ist bei uns gelebte Kameradschaft und selbstverständlich“, sagt Oberst Rainer Kamps. Eine Aussage, die König Daniel Krampe, der vor seinem Königsschuss als Adjutant tätig war, für seinen Thron nur dick unterstreichen kann. „Den Verein zeichnet ein unheimlich guter Zusammenhalt aus. Das habe ich als Offizier schon erfahren dürfen und bin sehr dankbar dafür, wie intensiv wir in unserer Thronzeit von allen Seiten begleitet wurden“, sagt er.

Und so hofft auch der 1. Vorsitzende Guido Fasselt, dass sich am 1. Mai wieder viele Anwärter finden, die Daniel Krampe und Marlou van Bussel als König und Königin beerben möchten. „Ohne Thron können wir kein Schützenfest feiern. Sowohl der Vorstand als auch der amtierende Thron haben vor dem Fest viel Werbung gemacht. Wir freuen uns über jeden Interessenten und stehen für alle Fragen gerne zur Verfügung“.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.