AFRIKA! AFRIKA! Die Erfolgsshow vom Kontinent des Staunens kehrt zurück

Anzeige
Bild ( Archiv ) RuhrpoTTfotografie.de Volker Jechalik
 
Bild ( Archiv ) RuhrpoTTfotografie.de Volker Jechalik
Über vier Millionen Menschen haben sich von der magischen Lebensfreude
der afrikanischen Showsensation, die weltweit Erfolge feierte, bereits
anstecken lassen. 2018 kehrt die vom österreichischen Aktionskünstler
André Heller erschaffene „Extravaganz“ zurück auf Bühnen in Deutschland,
Österreich und der Schweiz.Spektakulär, phantasievoll, traumverloren, intensiv und ein wenig exzentrisch wollen die neuen Produzenten Hellers Erbe weiterführen. Ausgewählte Höhepunkte aus zwölf Jahren AFRIKA! AFRIKA! sollen in neuem Glanz erstrahlen. Aber vor allem will die Show
den zahlreichen Neuentdeckungen aus Afrika und der sogenannten „Diaspora“
–also afrikanisch-stämmigen Künstlern aus anderen Kontinenten –eine Bühne bieten. Die Regie führt diesmal Georges Momboye, der bereits von 2005 bis heute bei allen Produktionen als Tänzer, Choreograph und rechte Hand von
André Heller, der am 22. März seinen 70. Geburtstag feierte, agierte. Momboye hat, wie Heller schon 2013 betonte, bereits„bei den bisherigen Produktionen von AFRIKA! AFRIKA! als Chef-Choreograph und nach meinem Ausscheiden 2008
auch als künstlerischer Gesamtleiter seine Könnerschaft unter Beweis gestellt
Über sein Engagement für 2018 sagt Momboye: “Die Vision meines Freundes
und Mentors André fortsetzen zu dürfen, ist eine große Ehre für mich. Afrika! Afrika! ist mehr als eine außergewöhnliche Show, es ist Hoffnung, Stolz und ein wahrgewordener Traum für viele Afrikaner und eine Bereicherung für jeden Besucher.“Das Ensemble aus über fünfzig Tänzern, Musikern,Akrobaten und Artisten aus über zehn verschieden Ländern wird vom 23. Januar bis Ende Mai 2018 mit über einhundert Aufführungen in 28 Städten zu sehen sein, unter anderem in Berlin, Frankfurt, Graz, Hamburg, München, Wien und Zürich. Für die Produktion und die Tourneepla
nung der hochwertigen Bühnenshow mit spektakulärer Videokunst und Live
Band zeichnen die renommierten Veranstaltungshäuser Semmel Concerts, Bayreuth/ Deutschland, und ShowFactory, Bregenz/ Österreich, verantwortlich.
André Heller präsentierte im Dezember 2005 AFRIKA! AFRIKA! erstmals in
Frankfurt am Main. Die umjubelte Weltpremiere war der Auftakt für eine der erfolgreichsten Showproduktionen der letzten Jahrzehnte. Auf die Zelttournee folgten noch zwei Theater-Tourneen, zuletzt 2013-2014, die nahtlos an die ersten Erfolge anschließen konnten. AFRIKA! AFRIKA! zeigt die künstlerische Gegenwart genauso wie das traditionsreiche Erbe vom „Kontinent des Staunens“ –von Äthiopien bis zur Elfenbeinküste,
von Marokko bis Südafrika sowie deren Weiterentwicklung von Afro-Amerikanern und Afro-Europäern in der „Diaspora“, die afrikanisches
Talent und Temperament mit den kulturellen Einflüssen anderer Kontinente
verbinden.André Heller wünscht Momboye und „seinen Künstlern, sowie den renommierten Produzenten Walter Egle und Dieter Semmelmann ähnliche
Triumphe, wie sie den früheren Produktionen vergönnt waren. “Denn“, so fügt er hinzu,als ich mich 2014 von allen Bühnenshows zurückzog, um mich ganz
auf Gartenprjekte, Museumsentwicklungen und das Schreiben von Büchern zu
konzentrieren, waren viele afrikanische Meisterartisten sehr betroffen,
ihre Arbeitsmöglichkeit in der so ungewöhnlich jahrelang erfolgreichen Show zu verlieren. Deshalb freue ich mich darüber, dass eine zentrale Persönlichkeit aus meinem Afrika!Afrika! Kreativ-Team, der legendäre Choreograph George Momboye von der Elfenbeinküste,nun, gänzlich von mir abgekoppelt, seine eigene Version von Afrika!Afrika! ins Leben ruft.“Und so
tourt AFRIKA! AFRIKA! ab Januar 2018 unter der Regie von Georges Momboye
wieder durch Deutschland Österreich und die Schweiz.Ein
Versprechen von André Heller wollen die neuen Macher aber auf jeden Fall auch
dieses Mal einlösen:„Die Show schafft es verlässlich,den Zuschauern ein frohes Herz zu schenken.“Weitere Infos unter www.afrikaakfrika.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.