Afro Ruhr Festival

Anzeige
Die multikulturelle Band Culcha Candela hat die Schirmherrschaft über das Afro Ruhr Festival übernommen. (Foto: Katja Kuhl)
 
Damily aus Madagaskar spielt am Sonntag im Keuning-Haus. (Foto: Veranstalter)
Dortmund: Keuning-Haus |

Das sechste Afro Ruhr Festival erwartet die Besucher vom 29. bis zum 31. Mai mit Livemusik, Partys, einem Afrika-Basar und Workshops.

Das Festival im Keuning-Kaus ist eingebettet in ein vielfältiges, längerfristiges Rahmenprogramm mit verschiedenen Veranstaltungsorten innerhalb der Stadt. Ein verändertes Konzept entkoppelt Basar und Rahmenprogramm von den reinen Konzertveranstaltungen.

Basar mit Kunsthandwerk

Der Afrika-Basar mit Kunsthandwerk, Informationsständen und kulinarischen Spezialitäten ist von Freitag bis Sonntag jeweils bis 18 Uhr geöffnet. Parallel werden Workshops und Aktivitäten angeboten, die zum Mitmachen, Lernen und Staunen einladen. Anschließend übernimmt ab 19 Uhr die Live-Musik die Bühne.

Hochkarätige Künstler

Die Musikfreunde können sich auf eine Riege hochkarätiger internationaler Künstler freuen, die in Kooperation mit dem WDR Funkhaus Europa präsentiert werden.
Als Veranstalter freut sich der Dortmunder Verein Africa Positive, mit dem Festival wieder die bunte Vielfalt des afrikanischen Kontinents präsentieren zu können.
Während des gesamten Festivals treffen sich auf lebendige Weise afrikanische und europäische Traditionen, dazu gibt es Filme, Ausstellungen und Lesungen an unterschiedlichen Veranstaltungsorten.

Live-Musik und Film

Der Freitag startet mit der Steven Ouma Band (Köln) und mbongwana star (Kongo-Kinshasa), Samstag sind Hugh Masekela (Südafrika), Ganjaman und Uwe Banton (Deutschland) zu hören. Am Sonntag spielen Damily (Madagaskar). Das begleitende Kinoprogramm zeigt„Soleils“ im Kino im U am Do 21. Mai und Fr 22. Mai, jeweils um 20 Uhr. Parallell ist die Ausstellung von Hadijah Nassanga “Mother Love” vom 7 bis zum 28. Juni im Torhaus Rombergpark zu sehen.

Kontinent im Aufschwung

Am 29. Mai von 17 bis 19 Uhr wird das Buch „Afrika ist das neue Asien – Ein Kontinent im Aufschwung“ von Christian Hiller von Gaertringen vorgestellt. Eine Begegnung mit der afrikanischen Schriftsetllerin Fatou Diome gibt es am Samstag, 30. Mai, um 17 Uhr. Fatou Diome wurde in Senegal geboren. Sie kam 1994 nach Frankreich und lebt heute in Straßburg, wo sie an der Universität Literaturwissenschaften lehrt und promoviert. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen die ins Deutsche übersetzten Werke der Autorin.

Eine Reihe von Workshops runden das Programm ab:

Der Afro Tanz Workshop richtet sich an alle, die Freude am Tanz und Lust auf neue Rhythmen haben. Erlernt werden Schritte und Bewegungen des westafrikanischen Tanzes. Energie und Lebensfreude stehen bei diesem erdverbundenen Tanz im Vordergrund.

Die „Afro Salsa Moves“ zeigen Bewegungen und Schritte aus der Salsa, des afrokubanischen und westafrikanischen Tanzes werden zu mitreißenden Bewegungskombinationen gemischt, aus denen sich eine eigene Choreografie entwickelt.

 Die Trommel ist eins der ältesten und bedeutendsten Musikinstrumente für die afrikanischen Kulturen. In diesem Workshop sind Groß und Klein dazu eingeladen, das Instrument zu entdecken, fesselnde Rhythmen zu erlernen und gemeinsam die afrikanische Lebensfreude zu erleben. Joseph Mahame ist ein sehr geschätzter Musiker und Theaterpädagoge aus Uganda. Er ist der Gründer von Tokalinda Rhythm and Sound und derzeit Dozent an diversen Volkshochschulen. Außerdem ist er Mitglied des Integrationsrates der Stadt Unna.

Nach den musikalischen Live-Acts auf der Bühne geht es Freitagnacht ab 23 Uhr weiter mit dem afrikanischen Party-Fieber: Lokale und internationale DJs (Captain Planet, Ceeriouz, K-Mel, Shaman) heizen mit heißen Clubs-Sounds ein. Eintritt: 7 Euro (Kein Vorverkauf), Besitzer von Karten für die Abendkonzerte haben freien Eintritt.
Eckdaten: 29. – 31. Mai, Dietrich-Keuning-Haus, Leopoldstraße 50-58. Mehr Informationen unter: www.afro-ruhr-festival.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.