Armenischer Pianist zu Gast

Anzeige
Tigran Hamasyan, armenischer Jazzpianist mit Weltruf, eröffnet am 29. Mai mit seiner ganz persönlichen musikalischen Aufarbeitung dieser Geschichte das diesjährige Klangvokal Musikfestival.

Für Tigran, einen der gefeiertesten jungen Jazzpianisten unserer Tage, durchdringt die Liebe zu seiner Heimat Armenien jede einzelne seiner Noten. So ist es keine Überraschung, dass der Gewinner des Montreux Jazz Festival Klavierpreises sein aktuelles Programm dem 100. Jahrestag des armenischen Genozids widmet: Bei der feierlichen Eröffnung von Klangvokal in der stimmungsvollen Marienkirche werden der Jazzpianist und der armenische Yerevan State Chamber Choir armenische Sakralmusik des 5. bis 19. Jahrhunderts in liebevollen Arrangements von Tigran mit neuem Leben füllen. Die universelle Sprache dieser berührenden Musik soll den Boden bereiten für einen inneren Dialog und die weltweite Anerkennung des armenischen Leidens.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.