Asterix und Obelix Empfehlung

Anzeige
Asterix und Obelix Cover
Der neue, aktuelle Band unfasst 48 Seiten. Ich habe lange seit meiner Jugend ausgesetzt. Früher in der Jugendbibliothek war es immer ein Kampf um die „Tim und Struppi“ und „Asterix und Obelix“-Bände. Und welcher Schüler erinnert sich nicht mehr oder weniger erfreut an die Lektüre des Gallischen Kriegs von Gaius Julius Caesar im Latein-Unterricht?

Worüber ich sehr schmunzeln kann: Brieftauben werden als Kurzmitteilungsdienst benutzt, die Tageszeitungen titeln: „Bereits ein Klassiker!“, „Ein Paukenschlag in der Welt der Literatur!“ und „Skandal! Cäsar schreibt!“ Obelix macht eine „wildschweinarme Diät“ und Weisheiten werden „Mund zu Ohr“ weitergegeben. Als Highlight gibt es noch ein gelungenes, gutes Ende in Form eines Post Scriptums: Dort endet die Mund zu Ohr Kette über Generationen von Druiden sinnigerweise bei uns zwei sehr bekannten Personen! Auch die geliebten Standard-Running-Gags tauchen immer noch auf wie: „Wer ist hier dick?“ von Obelix oder das Festbankett zum Schluss. Fazit: Auch nach über 25 Jahren Abstinenz hat mich der typische Humor gleich und sofort wieder gepackt und erreicht! Jetzt habe ich Blut geleckt, das heißt es geht gleich weiter mit dem Lesen von „Asterix bei den Pikten“. The Klev
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.