Auf ein Neues: Jazzfestival Uni Dortmund

Anzeige
Ack van Rooyen
Dortmund: Fritz Henßler Haus |

Das Jazzfestival der Technischen Universität Dortmund in Kooperation mit dem Fritz-Henßler-Haus und der Musikschule Dortmund läuft wieder an: Am 19. Januar 2013 treten im Fritz-Henßler-Haus, Geschwister-Scholl-Straße 33, sechs bekannte Jazzbands auf – eine siebte Band aus Dortmund und Umgebung wurde Anfang November ausgelost, eine achte Band bestehend aus Dortmunder Musikstudenten gestaltet den Einlass musikalisch.

Der Top-Act des Abends ist der Auftritt des Trios um den Niederländer Ack van Rooyen mit Jiggs Whigham und dem Kölner Jazzgitarristen Frank Haunschild. Ack van Rooyen ist bekannt aus dem „United Jazz and Rock Ensemble“, Jiggs Wigham begann seine Karriere im Glenn Miller Orchestra und der Stan Kenton Big Band. Das Trio wird als letzter Act im Studio des Henßler-Hauses auftreten.
Weiterhin nehmen folgende Bands am Jazzfestival teil: Die Frank Zappa-Tribute-Band „The dangerous kitchen“, „Freistil“, „Soulfood“, „Messalla“ und die Big Band der Glen Buschmann- Jazzakademie und der Technischen Universität Dortmund. Beginn des Festivals ist um 20 Uhr, der Einlass beginnt eine Stunde früher.
Die Karten kosten im Vorverkauf 20 Euro/10 Euro ermäßigt und an der Abendkasse 25 Euro/13 Euro ermäßigt. Der Vorverkauf erfolgt im Fritz-Henßler-Haus, im Sekretariat des Instituts für Musik und Musikwissenschaft, Emil-Figge-Str. 50, auf eventim.de und im KulturInfoShop in der
Sparkasse, Katharinenstraße 1. I
nfos unter Tel. 755 29 68 oder im Internet unter https://www.facebook.com/unijazzfestival oder http://www.fhbk.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.