Beim Kinderkarnevalszug durch Dortmund flogen die Kamelle

Anzeige
Ausgefallene Kostümideen gab der Kinderkarnevalsumzug durch die Dortmunder City. (Foto: Schmitz)

Originelle Kostüme wie hier als Puppen präsentierte der Kinderkarnevalszug in der City. Tausende kleine Piraten, Indianer, Prinzessinnen und vor allem Superhelden säumten den Weg. Bei knackig kaltem Winterwetter waren die kleinen narren in dicken Löwen- oder Bärenkostümen gut gewappnet. Andere zogen sich viele dicke Schichten unters Kostüm.

   

Und jetzt in der Hochzeit der tollen Tage freuen sich viele Narren nicht nur auf eine ausgelassenen Weiberfastnacht, sondern vor allem auf den Rosenmontagszug. 

Umzug startet auf dem Festplatz

Der große Umzug von der Nordstadt in die City startet um 14 Uhr am Festplatz an der Eberstraße. Von dort verläuft er über die Eber-, Münster-, Leopold- und  Heckenstraße durch die Fußgängerzone der Münsterstraße zur Heiligegarten- und Bornstraße über den , Schwanenwall, Ostwall und Südwall. Am Südwall, auf Höhe der Dortmund Agentur, biegen die Fußgruppen nach rechts ab zum Friedensplatz, wo der der Zug endet.
Da der Rosenmontagswagen auf dem Südwall vor der Kreuzung Hansastraße hält, um Karnevalisten und Material abzuladen, bitten die Veranstalter aus Sicherheitsgründen diesen  Bereich freizuhalten.

Karnevalskirmes beginnt Weiberfastnacht

Die Wagen des Prinzenpaares und des Kinderprinzenpaares fahren weiter über die Hansastraße und die Prinzenstraße auf den Friedensplatz.Auf dem Friedensplatz beginnt am Rosenmontag schon um 14 Uhr eine karnevalistische Revue. Hier werden nach dem Rosenmontagszug auch die Musikgruppen, die am Rosenmontagszug teilgenommen haben, sowie die Prinzenpaare auftreten. Imbiss- und Getränkestände stehen bereit. 
Auf dem "Alten Markt" läuft von Weiberfastnacht bis Rosenmontag die Karnevalskirmes.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.