Bücherkompass , Rezension , Richard David Precht - Die Kunst kein Egoist zu sein

Anzeige
(Foto: Goldmann-Verlag)
Bücherkompass , Rezension : "Die Kunst kein Egoist zu sein " , Richard David Precht

Zeitlich etwas verzögert hier nun meine Anmerkungen zum , vom LK erhaltenen , oben genannten Buch.

Dem Autor ( Publizist , Honorarprofessor ,Sachbuchautor , Philosoph und Essayist ) ist hier ein weiteres Werk mit allen Voraussetzungen zum Bestseller gelungen.Das Buch ist Nahrung für den Intellekt - kein fastfood sondern gute Nahrung aus bewährten und neu entdeckten Zutaten , frisch zusammengestellt und mit Phantasie zubereitet.

Die 544 Seiten zum Thema " Warum wir gerne gut sein wollen und was uns davon abhält " sind nicht immer leicht zu lesen , fordern thematisch bedingt einen geduldigen Leser sind aber absolut empfehlenswert .
Den Leser erwartet in diesem Buch eine Vielzahl von Fragen, Denkanstößen und möglichen Antworten zur Lösung gesellschaftlicher , ethischer, moralischer und sozialer Probleme.

R.D. Precht schreibt in gut verständlichem Stil , intelligent und stilsicher gelingt es ihm den Leser in den Themenstoff hineinzuziehen. Er beweist sich in diesem Buch wieder einmal als genialer Brückenbauer. Brücken finden sich sehr zahlreich in den einzelnen Kapiteln. Brücken die römische Philisophen mit Sozialnormen , Mahatma Gandhi mit Agrarpolitik , Pfadabhängigkeiten mit Platon , Altruismus mit Politikverdrossenheit , Galileo mit Moralpsychologie oder auch Schwarmverhalten mit dem Reich der roten Königin und Bhutan dem vlt ursprünglichstem Land der Welt zu verbinden.
Die große Mehrzahl der Brücken steht auf solidem , gut durdachtem Fundament und lohnt beim überqueren auch die Beachtung der phantasievoll verzierten Geländer und Träger.Einige wenige der angebotenen Brücken scheinen nicht ganz tragfest genug und erfordern viel Glauben an das Gute um ein Überqueren zu wagen. Zwei oder drei der Brücken schienen mir persönlich eher wackelige Stege zu sein auf die ich mich nicht wagen würde - da fehlte mir ein wenig der Mut.....

Eine Leseempfehlung für jedermann möchte ich nicht abgeben da Mitmenschen ,die z.B. mehr Automarken als heimische Pflanzen kennen oder spontan mehr Vorabendseriendarsteller als Philosophen benennnen können und über die Scharmützel zwischen Angelina Jolie und Brad Pitt mehr wissen als über die Zusammenhänge der Weltwirtschaft , überfordert wären.
Allen anderen möchte ich das Buch ans Herz legen - der Kaufpreis von 19,90 € lohnt sich wirklich. FürPolitiker , Führungskräfte und Entscheidungsträger in Wirtschaft und Gesellschaft wäre das Buch eine wünschenswerte Pflichtlektüre !

" Ein Merkmal eines guten Buches ist es , dass es die Wirklichkeit in ein neues Licht rückt "
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
10 Kommentare
122.876
Thorsten Ottofrickenstein aus Menden (Sauerland) | 04.05.2014 | 16:15  
56.665
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 04.05.2014 | 16:17  
6.595
Manuela Burbach-Lips aus Dortmund-City | 04.05.2014 | 16:22  
6.595
Manuela Burbach-Lips aus Dortmund-City | 04.05.2014 | 16:23  
177
Dieter Zawodniak aus Wattenscheid | 04.05.2014 | 16:38  
177
Dieter Zawodniak aus Wattenscheid | 04.05.2014 | 16:39  
6.595
Manuela Burbach-Lips aus Dortmund-City | 06.05.2014 | 18:09  
177
Dieter Zawodniak aus Wattenscheid | 06.05.2014 | 22:49  
619
Yvonne Beate Küffner aus Bottrop | 14.05.2014 | 08:41  
6.595
Manuela Burbach-Lips aus Dortmund-City | 15.05.2014 | 17:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.