Die Orgel rockt

Anzeige
Nach dem Halleluyeah-Festival wird die Orgel in der pauluskirche gerockt. (Foto: Veranstalter)

Im Rahmen des ersten alternativen Orgelfestivals Dortmunds, orgel|vision, rockt am Samstag (5.10., 20 Uhr) Patrick Gläser auf der Rieger-Orgel in der Pauluskirche.

Mehr als 80 Konzerte in dreieinhalb Jahren und über 18000 Besuchern sprechen eine deutliche Sprache: Patrick Gläsers Konzept "Orgel rockt" ist ein publikumswirksames Erfolgsmodell. Patrick Gläser spielt aus Gehör, Bauch und Gedächtnis heraus seine improvisierten Coverversionen bekannter Titel aus drei großen Genres: Das Programm setzt sich aus Poptiteln, Balladen, großen Filmmusiken und einigen Rockstücken zusammen.

Publikumswünsche werden erfüllt

Die meisten Stücke der Auswahl gehen auf Publikumswünsche aus vergangenen Konzerten zurück. In den Konzerten des ersten Programmes - "Tour 2010/11" - waren Titel wie "Nights in white Satin", "Sailing", "Nothing else matters", "Bohemian Rhapsody" zu hören. Strahlende Filmmusiken wie der "Gladiator"-Soundtrack, "Blade Runner", "Das Boot", "Fluch der Karibik" rundeten das erste Programm ab. In der Dortmunder Pauluskirche präsentiert Gläser sein zweites, gänzlich überarbeitetes Programm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.