Diskussion über das Dortmund von morgen

Anzeige
(Foto: Archiv)
Dortmund: U |

„Urbane Visionen - Die Wissensshow zur Stadt von morgen“ ist eine Veranstaltungsreihe, die vom Deutschen Institut für Urbanistik (Difu) im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2015 des Bundesministeriums für Bildung und Forschung angeboten wird.

Entsprechend des laufenden Wissenschaftsjahres geht es in der Show um das Thema Zukunftsstadt, Schwerpunkt in Dortmund: Stadt und Entwicklung. Was macht unsere Stadt von morgen aus? In welcher Stadt wollen wir in Zukunft leben?
Bei der Show stehen zwei Referenten als „Live-Experten“ vor Ort bereit, darüber hinaus werden Videoclips mit Experten und Laien gezeigt. Ziel ist es, mit dem Publikum in einen Diskurs über Visionen, Herausforderungen und Chancen der Stadt der Zukunft zu treten.

Wissens-Show

Live-Experten in Dortmund sind: Prof. Dipl.-Ing. Christa Reicher, Leiterin Fachgebiet Städtebau, Stadtgestaltung und Bauleitplanung, TU Dortmund , und Dipl.-Ing. Andrea Dittrich-Wesbuer, Leiterin Forschungsgruppe Entwicklung von Stadtregionen, ILS - Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung.

Zuschauer bestimmen

Das Publikum gestaltet den Dialog interaktiv mit. In der Show bestimmen die Zuschauer den Gesprächsverlauf. Per Laserpointer entscheiden sie, wer zu Wort kommt: Die beiden Fachleute live auf der Bühne, Experten und Laien in Videoclips auf der Leinwand oder das Publikum selbst, das sich via SMS, Twitter oder mit Redebeiträgen beteiligen kann.

Anmelden

Die Wissensshow läuft am 4. November, von 19.30 bis 21 Uhr im Dortmunder U. Der Eintritt ist frei, es wird aber um Anmeldung gebeten, mit einer E-Mail an: Wissensshows@difu.de (Betreff „Wissensshow Dortmund“).
Einen Vorgeschmack auf die Videoclips mit Experten und Laien gibt es unter www.urbanevisionen.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.