domicil erneut mit dem Spielstättenprogrammpreis NRW ausgezeichnet

Anzeige
Zum siebten Mal zeichnet der Landesmusikrat kleine und mittlere Foren in NRW, die sich besonders dem Nachwuchs in Jazz und Rock sowie regionalen Bands geöffnet haben, mit der Spielstättenprogrammprämie aus. In diesem Jahr würdigt die Jury, bestehend aus Christina Fuchs (Musikerin), Thomas Baerens (Referatsleiter Musik, Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW), Dr. Bernd Hoffmann (Redaktionsleiter Jazz WDR3), David Möllmann (Initiative muensterbandnetz.de) und Annette Maye (Musikerin), ingesamt sechs Spielstätten:

Jeweils 5.000 € Preisgeld erhalten Bunker Ulmenwall (Bielefeld), Jazzschmiede (Düsseldorf), Klangbrücke Aachen und das ZAKK (Düsseldorf). Mit 10.000 € Programmprämie werden das Loft 2nd Floor (Köln) sowie das domicil in Dortmund ausgezeichnet.

Die Vergabe der Spielstättenprogrammprämien NRW durch Kulturstaatssekretär Bernd Neuendorf findet im Januar in Köln statt.

Die Spielstättenprogrammprämien wurden vom Landesmusikrat NRW initiiert und getragen, sie werden vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport finanziert.

Webseite des domicil
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.