Dortmunder Autoren erinnern an die Bücherverbrennung der Nazis

Wann? 24.05.2017 19:00 Uhr

Wo? Mahn- und Gedenkstätte Steinwache, Steinstraße 50, 44147 Dortmund DE
Anzeige
Heike Wulf moderiert die Veranstaltung. (Foto: Wulf)
Dortmund: Mahn- und Gedenkstätte Steinwache |

Vor 84 Jahren verbrannten die Nationalsozialisten auch in Dortmund öffentlich die Werke unliebsamer Schriftstellerinnen und Schriftstellern.

Dortmunder Autorinnen und Autoren erinnern an die nationalsozialistische
Bücherverbrennung: Am Mittwoch, 24. Mai, 19 Uhr stellen sie unter dem Titel „Verfolgt, verboten und verbrannt“ in der Mahn- und Gedenkstätte Steinwache an der Steinstraße 50 in der Nordstadt einige der damals verfolgten Kolleginnen und Kollegen sowie deren Werke vor. Präsentiert werden Erich Kästner (von Achim Albrecht), Walter Mehring (von Thomas Kade), Annette Kolb (von Ellen Widmaier) sowie Irène Némirovsky (von Heike Wulf). Es moderiert die Schriftstellerin und Literaturpädagogin Heike Wulf.

Der Eintritt ist frei.

Unterstützt wird die Veranstaltung vom Verband deutscher Schriftsteller (VS Dortmund) und vom Verein für Literatur Dortmund.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
58.640
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 24.05.2017 | 23:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.