Er hat Rücken: Frank Turner rockt dennoch das FZW

Anzeige
Dortmund: FZW |

Stimme, Text und Gitarre, das schienen bisher Frank Turners Trümpfe für eine nicht aufzuhaltende Erfolgsgeschichte zu sein. Dass er jedoch auch ganz ohne Instrument amtlich abrocken kann, bewies er am Abend im ausverkauften FZW in Dortmund, wo er das erste Deutschland-Konzert der aktuellen Tape Deck Heart-Tour ablieferte.



Rückenprobleme - eine OP ist nicht lang her - zwangen ihn zum Verzicht und einer gar nicht mal missglückten Arm-Impro ("Ohne Gitarre weiß ich damit gar nichts anzufangen und tanzen kann ich auch nicht besonders.").

John Allen springt ein

Musikalische Unterstützung erhielt er aber natürlich von seinen The Sleeping Souls, der Vorband Lucero sowie John Allen, der wie aus dem Nichts von Frank persönlich vom Hobbymusiker auf die große Bühne katapultiert wurde, so dass am Ende doch noch eine Gitarre zum Einsatz kommen durfte. Ende gut, Abend gut. Und dieser ganz besonders. Die Fans dürfen sich auf weitere Auftritte, zB. am 20.9. in Köln, freuen.
0
1 Kommentar
134
Regina Zuber aus Essen-Steele | 07.09.2013 | 23:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.