Erfolgsschau Niki im U

Anzeige
Dolores heißt diese Frauenfigur von Niki de saint Phalle. (Foto: Herling)

„Ich bin eine Kämpferin" lautet der Titel einer Ausstellungm, die schon bis Februar über 10.000 Besucher ins Dortmunder U lockte. Im Museum am Ostwall sind noch bis zum 23. April 110 Werke, Frauenbilder der international bekannten Künstlerin Niki de Saint Phalle, zu sehen.

Geöffnet ist die beliebte Ausstellung am Wochenende von 11 bis 18 Uhr, Di, Mi 11– 18 Uhr, Do, Fr 11–20 Uhr. Einem breiten Publikum wurde die franko-amerikanische Künstlerin in den 1960er
Jahren durch ihre bunten Nanafiguren bekannt. Die Präsentation des Museum Ostwall wirft einen Blick auf die Künstlerin. Und auch in den Osterferien drehen sich die Angebote für Kinder und Familien im Museum um Niki: Sie können in Kunst-Workshops die Schau entdecken und selbst kreativ werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.