Europaschule Königstraße räumt Preise ab

Anzeige
Dortmund: Rathaus | Gleich zweimal durften sich Schülerinnen und Schüler der Grundschule Königstraße als Sieger fühlen: Im 60. Europäischen Wettbewerb der Europaschulen wurden ihre Beiträge sowohl auf Landesebene als auch auf Bundesebene ausgezeichnet. Im Dortmunder Rathaus überreichte Staatssekretär Dr. Marc Eumann aus dem Europaministerium den Schülerinnen und Schülern, die in Begleitung ihrer Lehrerinnen und Eltern angereist waren, Sach- und Geldpreise als Belohnung für ihre eingereichten Arbeiten. Eine Gruppe hatte auf einem Wandbild die Herner Sehenswürdigkeiten in Wort und Bild festgehalten, die sie ausländischen Kindern bei einem Besuch in unserer Stadt zeigen würden. Die andere Gruppe hatte ein Buch unter dem Titel „Karawane Europa“ fertig gestellt, das Kinder mit typischen Produkten ihrer jeweiligen Heimatländer zeigt. Von den vier Grundschulen, die im Regierungsbezirk Arnsberg ausgezeichnet wurden, kamen zwei eine Runde weiter. Die Europaschule Königstraße setzte sich dann auf Bundesebene durch. „Für die Kinder war es ein schönes Erlebnis“, meinte Schulleiterin Bettina Missalla. „In unserer Schule wird auch weiterhin das Thema Europa eine wichtige Rolle spielen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.