Figaros Hochzeit begeisterte

Anzeige
Beeindruckend: Figaro im Dortmunder Opernhaus. (Foto: Stage picture)

Folgende begeisterte Mail erreichte uns zur Inszenierung von Mozarts Figaro:

Ostersonntag fand im Opernhaus Dortmund ein bemerkenswertes Ereignis statt: Die Aufführung von „Figaros Hochzeit“ wurde zu einer Hochzeit zwischen dem Wesen des Komponisten und dem Publikum des fast ausverkauftem Haus der Oper Dortmund.

Es begann schon vor der Ouvertüre. Die, wohl beabsichtige Stille, vor der Ouvertüre wirkte wie eine Andacht in einer Kirche. Dass die Zuschauer mitwirkten, lag auch wohl am ersten Bühnenbild, ein pastellfarbener Hintergrund vor dem einzelne Schattenbilder nach und nach in einem Lichtkegel hervorgehoben wurden.
Das war W.A.Mozart, das war mozärtlich“. Seine Musik, das Legato in den Liebesszenen und die gewaltigen Crescendo der Eifersucht und Wut des verletzten Stolzes wurden von allen Mitgliedern des Ensembles hervorragend wiedergegeben.
Hervorzuhebend wäre die Besetzung des Cherubin, wie immer eine Hosenrolle, was auch an dem besonderen Beifall des Publikums zum Ende dieser bemerkenswerten Vorstellung zu Hören war. Alles in allem, ist der Dortmunder Oper zu gratulieren und weitere Erfolge dieser Art zu wünschen. (wisch)
Als nächstes feiert am Sonntagabend, 7. April, Donizettis Liebestrank im Opernhaus Premiere. Karten unter tel: 0231-27222.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.