Fulminantes Folk-Konzert im Fritz-Henssler-Haus

Anzeige
Ein musikalisches Trio: die Feuersteins (Foto: Peter Wasielewski)
 
Die Folk-Funken sprühen bei der Feuerstein Bigband. (Foto: Olli Haas)
Dortmund: Fritz-Hen |

Bereits das große Galakonzert vor zwei Jahren stieß auf Begeisterung pur. „'Das das müsst ihr unbedingt noch einmal machen!', sprachen uns im Anschluss zahllose Besucher an“, erzählt Guntmar Feuerstein, 'Folkist' mit Leib, Herz und Seele. Jetzt endlich ist es soweit: Am Samstag, dem 16. Juni findet im Fritz-Henssler-Haus die Neuauflage der FEUERSTEIN-GALA statt: ein prallgefüllter musikalischer Abend mit großartigen Künstlern, die die immense Spannbreite der Folkmusik in ihren unterschiedlichsten Facetten abdecken.

Namens- und Gastgeber ist die sehr musikalische Familie Feuerstein. Vater Guntmar Feuerstein ist schon seit den späten 1970er-Jahren als Musiker unterwegs: mit der Dschungelband, mit den Strandjungs, mit Raoul Vandetta & Soulfingers, aber auch mit unzähligen Auftritten als Musikkabarettist. Im Hause Feuerstein wurde von daher per se entsprechend viel gesungen, da blieb es nicht aus, dass die Töchter Carla und Emily bereits in jungen Jahren mit Gitarre und Klavier gemeinsam ihre Lieblingslieder mitschmetterten. Schnell wurde den dreien klar, dass es sich hier um weit mehr als um gemütliches gemeinsames Musizieren in der Küche handelte. Und so wurden viele kleinere und größere Konzerte gegeben, folgten ab 2013 diverse CDs sowie zahlreiche Auftritte auf großen Festivalbühnen, live im Radio oder bei intimen Wohnzimmerkonzerten. Inzwischen wurde aus dem Trio ein Quintett: Seit 2015 erweitern Jonna Wilms und Dirk Neuhoff mit fetzigen Fiddle-Tunes und kerniges Bass-Grooves das Klangspektrum der Feuersteinschen Lieblingslieder noch einmal ganz erheblich.

Auch die anderen Gäste sind seit längerem renommierte Vertreter der so abwechslungsreichen Folkmusik. Beispielsweise präsentieren Jennifer Weng und Eddie Arndt als Duo 'Rawsome Delights' unbeschwerte und frische Versionen alter sowie neuzeitlicher Vintage-Schätze aus Folk, Rock 'n ' Roll, Jazz & Swing. Zum Repertoire gehören musikalische Leckerbissen von Nancy Sinatra bis Caro Emerald, von Wilson Pickett bis Woody Pines ...

Von Singer/Songwriter Tommy Finke hingegen werden höchst eigene Lieder und Texte zu hören sein. Themen und Melodien, die derart außergewöhnlich sind, dass selbst routiniertesten Zuhörern immer wieder der Atem stockt. Wiederum völlig anders agiert und musiziert Helmo alias Helmut Sanftenschneider, vielen bekannt als Kabarettist und Moderator. Seine musikalische Spannbreite reicht von Einflüssen von Pink Floyd, Paco de Lucia, Coldplay bis zu deutschen Liedermachern: Songs von der Liebe und der Hoffnung, von den Schrecken der Welt aber auch vom Mut zum Aufbruch in bessere Zeiten.

Direkt, ehrlich, packend: So kann man in drei Worten die Musik von Paul McKenna beschreiben. Als Gründer, Namensgeber und Frontmann der international erfolgreichen Paul-McKenna-Band begeistert er nun schon seit zehn Jahren erfolgreich in Europa, Kanada, Amerika und Australien sein Publikum mit fantastischem Gesang, authentischem Songwriting sowie virtuosem Gitarrenspiel und meistert wie kein Zweiter die Gratwanderung zwischen traditioneller Musik und modernem Songwriting.

Last but not least wird der Abend wie bereits 2016 von der Feuerstein-Bigband abgerundet. „Wir freuen uns riesig“, sagt Guntmar Feuerstein, „freuen uns auf die tollen Künstler, auf das gemeinsame Musikmachen und vor allem darauf, die Folkfunken wieder sprühen zu lassen. Es gibt unserer Meinung nach kaum eine Musik, die so zu Herzen geht, derart authentisch und dabei so vielseitig ist!“



Termin und weitere Infos:
16.06.2018, 20 Uhr, Einlass 19 Uhr
VVK: www.proticket.de
Fritz-Henssler-Haus , Geschwister-Scholl-Str. 33, 44135 Dortmund
www.diefeuersteins.eu
www.fhh.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.