Gabriella Wollenhaupt: Ausstellung in Galeria Kaufhof vom 30. September bis 14. Oktober 2016

Anzeige
Foto: Bettina Brökelschen
Gabriella Wollenhaupt ist u.a. die bekannte Autorin der vielgelesenen Grappa-Krimis und Malerin von farbenfrohen, originellen Gemälden, auf denen vorwiegend außergewöhnliche Frauen, merkwürdige Tiere und skurrile Situationen dargestellt werden. Sie hat sich auf Bitten der Organisatorin Andrea Becker von der „Galeria Kaufhof“ auf eine besondere Ausstellung eingelassen. Rund 20 ihrer Gemälde hängen jetzt - gold gerahmt - zwei Wochen lang in den Schaufenstern und in den Stockwerken des eleganten Kaufhauses am Westenhellweg in Dortmund.

Friedu Fuß, Kunstsammler und Bezirksbürgermeister, sprach die einführenden Worte wie immer: Fachkundig, eloquent, philosophisch und feinsinnig humorvoll.

Die Ausstellung von Gemälden in einem Kaufhaus ist ein besonderes Wagnis. Zu leicht könnten die Werke untergehen im bunten Warenangebot. Das wurde durch die Einzigartigkeit der Bilder und die Kunst der Präsentation durch die Kaufhofmitarbeiter*innen vermieden. Die außergewöhnliche Zusammenstellung von Farben und die Originalität der Gemälde ziehen die Blicke an, aber leiten auch weiter auf das umgebende Angebot.

Besonders faszinierend sind die Frauenmotive Gabriella Wollenhaupts. Ihnen ist Stärke, aber auch Skepsis und Verletzlichkeit inne, immer sind sie von großer Schönheit. Keine künstlich genormten, ebenmäßigen, gefälligen Mainstream Püppchen, sondern stolze, eigenständige, ausdrucksvolle Frauengestalten mit feiner, wilder oder zärtlicher Ausstrahlung. Immer auch erotisch ohne derb zu sein.

Gabriella Wollenhaupts Tiere sind niemals niedlich, meist von nackter, fast hässlicher Verletzlichkeit, die dazu verleiten könnte, sich abzuwenden. Das passiert aber nie, sondern es bannt den Betrachter in seltsamer, vielleicht morbider Faszination, näher zu treten und sich mit dem Motiv auseinanderzusetzen. Das mag daran liegen, dass diese Wesen eine unterschwellige Sehnsucht nach Zuwendung, Geborgenheit und Schutz ausstrahlen, die weit entfernt ist von Kitsch und Süßlichkeit oder Kindchenschema, und den Betrachtern nicht wesensfremd ist.

Abteilungsleiterin Andrea Becker und Personalchef Ralf Nusselein von der „Galeria Kaufhof“ begrüßten die Besucher der Vernissage mit Sekt und Softdrinks und luden zum nächsten Event ein:

am Freitag, den 7. Oktober um 18.00 Uhr liest Gabriella Wollenhaupt
im Restaurant Dinea eine Kurzgeschichte und Auszüge aus ihrem neuesten Krimi „Grappa greift durch“.
Ihr Mann und Co-Autor Friedemann Grenz wird eine Kurzgeschichte zum Thema „Lesen“ präsentieren.


In der Pause werden Grappa-Krimis verlost, beide Autoren signieren auch ihre Bücher.

Der Eintritt von 3 Euro wird dem Förderverein der Mitternachtsmission zukommen, die Hilfe leistet für Opfer von Menschenhandel und für Kinder und Jugendliche in der Prostitution.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.