Gaming vs. Jazz im domicil

Anzeige
Dortmund: Domicil | Zu einer Premiere und Pilotveranstaltung lädt das domicil am Di 19.1. in Club und Saal. Unter dem Motto "Gaming vs. Jazz" wird über das Zusammenspiel von Computerspielen mit Live-Jazz experimentiert. Im großen Saal spielt die Jazz-Band „Endgegner“ um den Köln-Essener Pianisten und Folkwang-Studenten Johannes Still eine persönliche Auswahl an Videospiel-Hymnen und -Melodien, die von der Band jazzig-groovig umgesetzt werden. Und wer sich am Bandnamen stört: Ein Endgegner ist in Computerspielen ein besonders starker und widerstandsfähiger Gegner, den der Spieler am Ende eines Spielabschnitts besiegen muss.

Endgegner und Tronimal live

Neben den Endgegnern macht zusätzlich "Tronimal" auf alten Nintendo-Konsolen erstaunliche Musik auf 8-Bit-Basis. Beide Live-Acts sollen auch zusammen jammen. Dazu wird auch live auf großem Video-Screen gespielt.

Retro Gaming Lounge

Im kleinen Club nebenan lädt die Dwarfy Giants Crew zur Retro-Gaming-Lounge. Hier kann man gerne auch mal selbst die Knöpfe drücken. Weitere Infos und Tickets im VVK auf der domicil Webseite.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.