Internationale Woche

Anzeige
Westafrikanische Musik ist am 22. Juni im Dietrich Keuning Haus zu hören. (Foto: Voraberger)
 
Bilder nach Wunsch enstehen bei einer Kunstaktion auf dem Josephsplatz. (Foto: Ulrike Fischer)

Noch bis zum 23. Juni wird die Nordstadt mit ihren Einkaufsstraßen, Plätzen und Parks wieder Zentrum für einen lebhaften kreativen und multikulturellen Austausch.

So gibt es beispielsweise am  Freitag, 21. Juni  von 15 bis 19 Uhr die Aktion „Liebe Leute, lasst euch malen" verschiedener bildender Künstler: Auf dem Josephsplatz  Ecke Münsterstraße/ Heroldstraße zeigen Viktor Sternemann, Franco Camue, Bettina Brökelschen und andere, was sie drauf haben: Vielleicht  ist  einer dabei, der einen Herzenswunsch  als  Gemälde umsetzt. Fotografisch wird das Ganze  von Anke Droste begleitet.
Auch andere Initiativen, Vereine sowie Organisationen zeigen ein facettenreiches Programm auf dem Kirchplatz der St. Joseph Kirche. Für Stimmung sorgen multikulturelle Musikergruppen und Tanzpräsentationen.

Westafrikanische Klänge

So vielfältig sich die Nationen im Dortmunder Alltag präsentieren, so vielfältig ist auch das weitere festliche Programm der Internationalen Woche.
Diese Gruppe bringt die Sonne Westafrikas auf unsere Konzertbühnen - so einfach lässt sich die Emotion und Energie in der Musik von Mamadou Diabate und Percussion Mania umschreiben. Am Samstag, 22. Juni, wollen die Künstler das Publikum im Keuning-Haus begeistern.
Lautmalendes Balafonspiel, getragen von kraftvollen westafrikanischen Rhythmen und verfeinert von Gesängen aus Burkina Faso erwartet das Publikum. Die Band verdankt ihre Popularität vor allem dem spektakulären und virtuosen „Balafon-Duell" zwischen dem Bruderpaar Mamadou und Seydou Diabate. Seine Konzerttourneen brachten ihn in zahlreiche Länder und zu renommierten Festivals. Nach acht veröffentlichten Alben und unzähligen Konzerten ist er aus der Weltmusik-Szene Mitteleuropas nicht mehr wegzudenken. Das Konzert beginnt um 20 Uhr, Einlass ist um 19.30 Uhr. Für das Konzert gibt es noch Karten im Vorverkauf an der Information des Keuning-Hauses für 17 Euro plus Vorverkaufsgebühr, Abendkasse: 20 Euro.

Bustour zur Kunstszene

Auf Tour durch die Ateliers der Nordstadt geht es mit der Kultur Meile Nordstadt am Samstag, 22. Juni, ab 11 Uhr . Kunstinteressierte wie auch Kunstbanausen können bequem mit Bussen verschiedene Nordstadtateliers besuchen. Unter fachkundiger Leitung werden auf je zwei Routen immer vier Ateliers angefahren. Die Kunstszene der Nordstadt ist reichhaltig und vielfältig, das will der Verein Kultur Meile and Friends zeigen. Die Touren starten ab 11 Uhr vom Hoesch-Museum und dauern etwa drei Stunden. Nach der letzten Tour gibt es ab 18 Uhr dann die Konzertreihe „Kultur Meile and Friends“. Alle Angebote können kostenfrei genutzt werden.

Musikfestival im Hoeschmuseum

Ebenfalls von der Kulturmeile veranstaltet wird ein kleines Musikfestival im Hoesch-Museum, Eberharddstr. 12 am Samstag, 22. Juni um 18 Uhr. Es gibt abwechslungsreiche Livemusik aus der Nordstadt und aus Dortmund zu hören.
Dabei ist die Band „Zirkus“ mit akustischerm Balkan-Pop. Die Band stellt bei dieser Gelegenheit ihre Debüt-CD „Zirkus“ vor. Das integrative Bandprojekt „Starclub“ schreibt und singt eigene Pop-Songs, Die Rock'n'Roll & Rockabilly Band „The Sunflames“ bringt Songs von Elvis, Buddy Holly oder Johnny Cash. „Greta Mulhouse“ erfreut mit ihren melocharismatischen Chansons und der bekennende Nordstadt Sänger Songwriter „Boris Gott“ singt seine Hits und stellt auch neue Songs aus seiner Feder vor. So wird das Konzert ein kunterbuntes Musik-Erlebnis, das die Vielfalt der Nordstadt widerspiegelt. Der Eintritt ist frei.
Auf dem Nordmarkt läuft wieder die Reihe„Musik.Kultur.Picknick“ mit verschiedenen Konzerten sonntags um 11 Uhr.

Ein Fest als krönender Abschluss

Krönender Abschluss der Internationalen Woche ist das Familienfest für kleine und große Gäste im Hoeschpark am Sonntag, 23. Juni von 11 bis 17 Uhr. Hier treten Mädchen in einem Fußballturnier gegeneinander an. Sport-Interessierte können sich beim „Laufen auf den Spuren des BVB“ verausgaben.
Höhepunkte des Bühnenprogramms sind die Auftritte der Bands „The Fret Jets“ (Covermusik der 1960er bis 1980er Jahre), „Sons of Gastarbeita“ (HipHop) und „Zirkus“ (Balkan Pop). Daneben bietet die Bühne Platz für die Auftritte von Vereinen und Einrichtungen aus dem Stadtteil mit Tanz, Gesang und Überraschungen.
Das gesamte Programm steht auf Internationale Woche
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.