Kammerton 1. Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ 2018

Anzeige
Foto: A.Kulicki Casey Hoskins, Gesang (links) - Ira Schneider, Klavierbegleitung (rechts)
Großer Erfolg in der Kategorie Musical!
Dortmunder Musikschule erfolgreich beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“

Die sehr zentral im Kreuzviertel liegende Musikschule „Kammerton“ bereitet schon seit ihrer Gründung im Jahr 1998 regelmäßig Schülerinnen und Schüler aus Instrumental- und Gesangsbereichen für verschiedene Musikwettbewerbe vor.
Es werden hier zur Zeit über 400 Schülerinnen und Schüler jeden Alters unterrichtet.

Passend zum diesjährigen 20. Jubiläum der Musikschule haben zwei Kammerton-Schülerinnen am 19.05.18 als einzige Teilnehmerinnen aus Dortmund in der Kategorie „Musical“ auf der höchsten Ebene des „Jugend musiziert“ – Wettbewerbs hervorragende Ergebnisse erzielt:
Casey Hoskins- Gesang, 1. Preis (links auf dem Foto) und Ira Schneider- Klavierbegleitung, 2. Preis (rechts auf dem Foto).

Der Erfolg auf der Regionalebene in Gelsenkirchen und beim Landeswettbewerb in Wuppertal führte schließlich zur erwünschten Beteiligung am Bundeswettbewerb in Lübeck.
In diesem Jahr mussten alle Teilnehmer/-innen eine eigene Geschichte mit Gesang-, Sprach- und Tanzeinheiten erarbeiten und darstellen. Das ist Casey und Ira hervorragend gelungen. Ihre fast zwanzigminütige Geschichte mit dem Titel „A girl’s dream“ und ihre Performance haben die Jury überzeugt.

Die Beiden sind schon mehrmals erfolgreich als Team in verschiedenen Musikstilrichtungen aufgetreten. Schon mit vier Jahren standen sie gemeinsam auf der Bühne der Musikschule Kammerton.

Casey Hoskins und Ira Schneider wurden von den erfahrenen Lehrkräften: Frau Gulnara Jankowsky (Gesang) und Frau Tamara Buslova (Klavier) vorbereitet.

Die Freude und der Stolz über die herausragenden Leistungen sind bei den beiden Mädchen, den Eltern und den Lehrern der Musikschule Kammerton groß.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.