Kirchen im Visier

Anzeige
Eine Ausstellung von Studenten und Schülern über Kirchenbauten in Dortmund gab es jetzt in der Reinoldikirche. (Foto: Schmitz)
Dortmund: Reinoldikirche | Die Technische Universität Dortmund nimmt mit verschiedenen Partnern Kirchenbauten in Dortmund „ins Visier“. Studierende untersuchen Kirchenbauten im Hinblick auf Kunst- und Architekturgeschichte, Denkmalpflege und Bautechnik.

Studierende der Lehramtsstudiengänge Kunst an der TU sowie Schüler des Ausbildungsgangs „Bautechnische Assistentinnen und Assistenten“ am Fritz-Henßler-Berufskolleg haben gemeinsam zwei Semester lang einige Kirchenbauten in Dortmund erforscht und vermessen: Die wiederaufgebaute Stadtkirche St. Reinoldi, St. Johannis, St. Nikolai, St. Matthäus sowie die Dreieinigkeitskirche und die Pauluskirche.

Eine wichtige Rolle für die Untersuchung der Kirchenbauten von Herwarth Schulte in Dortmund spielen die Sammlungsbestände des Archivs für Architektur und Ingenieurbaukunst NRW an der TU Dortmund. Die Ergebnisse der Untersuchungen wurden jetzt in einer Ausstellung in der Reinoldikirche präsentiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.