Kunst im Westfalenpark

Anzeige
Foto: Bettina Brökelschen
Mit dem Erwerb der Holzskulptur

„Horizontale Form“
von Jan Bormann

erfüllen die Dortmunder Volksbank
und der Freundeskreis Westfalenpark
einen bedeutenden Ankaufswunsch
des Westfalenparks.

Die Holzskulptur „Horizontale Form“ entstand im Jahre 2005. Was er sonst nur in kleinen Formaten als freie Form gestaltet hatte, hat Jan Bormann hier in groß umgesetzt. Das Kunstwerk lässt sowohl Assoziationen zu pflanzlichen wie auch zu tierischen Formen zu.

Die Skulptur steht (schwebt) seit Oktober 2011 als Leihgabe im Teich am japanischen Garten. Sie ist eine wichtige Bereicherung der Kunstsammlung im Westfalenpark, der Ankauf scheiterte jedoch bisher aus finanziellen Gründen. Dank einer großzügigen Spende der Dortmund Volksbank und des Freundeskreises Westfalenpark e.V. konnte die Skulptur nun erworben werden und einen endgültigen Platz im Westfalenpark finden.

Die offizielle Übergabe erfolgte am 11. November 2014 um 13.30 Uhr am Teich unterhalb des japanischen Teehauses.

Dabei waren der Künstler Jan Bormann, Bürgermeisterin Birgit Jörder, Parkleiterin Annette Kulozik sowie Carsten Jäger, Leiter Marketing der Dortmunder Volksbank und Albert Götzmann, Vorsitzender des Freundeskreises Westfalenpark e.V. Mit ihnen freuten sich die Vorstandsmitglieder Inge und Udo Bleidick.

Foto: Bettina Brökelschen
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.