Lehrstück über Gewalt

Anzeige
Das Haustheater des Kulturzentrums Wichern, Theater 36, spielt das dokumentarische Theaterstück „Der Kick“. (Foto: privat)

Am 13. Juli 2002 wird der 16-jährige Marinus Schöberl in einem brandenburgischen Dorf von drei Jugendlichen misshandelt und umgebracht.

Trotz Zeugen und Mitwissern bleibt die Tat lange Zeit unentdeckt. Als sie schließlich ans Licht kommt, stempeln Presse und Öffentlichkeit die Dorfbewohner als verrohte Gesellschaft ab.

Der Autor, Psychologe und Dokumentarfilmer Andres Veiel (Black Box BRD, Die Spielwütigen) reist mit seiner Co-Autorin Gesine Schmidt in die Region, spricht dort mit den Angehörigen des Opfers, den Tätern, der Dorfbevölkerung.

Aus den Antworten erstellen sie ein Portrait der Tat, sie versuchen zu analysieren, was passiert ist und zur Tat führte. Sie geben den Tätern eine Biographie und ein Umfeld, die Frage nach Schuld und Verantwortung wird damit neu aufgerollt.
Das Theater36 hat sich der Thematik angenommen und spielt nun mit „Der Kick“ erstmals ein Dokumentartheaterstück. Sämtliche Monologe und Szenen sind der Realität entnommen.

Premiere ist am Freitag. 2. Oktober, um 19.30 Uhr im Wichern. Die Theatertruppe des Wichern möchte damit ein Zeichen gegen die zunehmende Gewalt in Deutschland und auch in Dortmund setzen.

Das Theater36 gründete sich Ende des Jahres 2005. Seit 2009 ist es ein eingetragener Verein, der hauptsächlich aus aktiven Ensemblemitgliedern besteht und Mitglied im Bund Deutscher Amateurtheater e.V. ist. Seine Heimat mit optimalen Arbeitsbedingungen hat die Truppe im Kultur-und Tagungszentrum Wichern, Stollenstraße 36 in der Nordstadt gefunden. Hier steht ein großer Saal mit Platz für rund hundert Zuschauer inklusive Bühne und Technik zur Verfügung.

Im Jahr produziert die Theatergruppe ein Stück, das im Wichern auf der Bühne zur Aufführung kommt. Alle Ensemblemitglieder des Theater 36 e.V. arbeiten bzw. studieren hauptberuflich in unterschiedlichen Bereichen. Trotzdem bringt der Großteil der Mitglieder langjährige Theatererfahrung mit, bildet sich privat fort oder hat Schauspielseminare besucht.

Eines der Ziele ist es, dem Publikum unterhaltsames und anspruchsvolles Theater zu bieten. Deshalb organisieren die Schauspieler regelmäßig interne Fortbildungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten bei verschiedenen Dozenten. Die Regie der Produktionen übernahmen bisher sowohl Mitglieder des Ensembles als auch seit 2011 professionelle Gastregisseure.

Infos:

 Der Kick! von Andres Veiel und Gesine Schmidt
 Premiere ist am Freitag, 2. Okotober, um 19.30 Uhr im Kulturzentrum Wichern, Stollenstraße 36
 Eingeladen sind besonders auch Schulklassen, geeignet ist das Stück für Jugendliche ab 16 Jahren
 Dauer rund 100 Minuten, ohne Pause, Eintritt: VVK € 12, AK 14 Euro
 Weitere Termine: SA 3.10., 19.30 Uhr; SO 4.10., 18 Uhr; MI 21.10., 19.30 Uhr Sonderveranstaltungen für Schulklassen und Jugendgruppen: SA 24.10., 19.30 Uhr; SO 25.10., 18 Uhr; SA 7.11., 19.30 Uhr; SO 8.11., 18 Uhr
 Vorstellungen 2016: FR, 15.1., 19.30 Uhr; SA 16.1., 16 Uhr, MO 18.1. Vorführungen vormittags/nachmittags für Schulklassen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.