Lichterketten, Feuerschalen und Feuerwerk im Fredenbaumpark

Anzeige
Die Organisatoren freuen sich auf das Lichterfest und hoffen auf entsprechendes Wetter. (Foto: Schmitz)
Das traditionelle Lichterfest mit stimmungsvoller Illumination, Lichterketten und Feuerschalen, einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm und als Höhepunkt das musikalische Feuerwerk ist ein Fest für Jung und Alt in der ganz besonderen Atmosphäre des spätsommerlichen Fredenbaumparks.

Lindenhorst. Am Samstag, 10. September, 18 Uhr, wird es mit Schlager-Musik am Musikpavillon beginnen. Der Dortmunder Schlagergarten ist wieder zu Gast mit seiner TV-Produktion.

Neben den Moderatoren Nicole Kruse und Uwe Kisker von Sport-Live sind diesmal mit dabei: Peter Sebastian, Iris Criens (Gruppe WIND), Sandy Christen, Michael Kern, Fresi Fresdorf, Pascal Krieger, Oliver Bernd, Matthias Simon, Bert Silver, Mike van Hyke, Tommy Vegas, Peer Wegner, Granati & Rebell, Micha Wagner, Thorsten Sander und die Dortmunderin Christina Stendel. Weitere Infos auf www.sportlive-tv.de

Am Platanenplatz wird von 19 bis 22 Uhr die Band Ruhr’n’Rock für Stimmung sorgen. Eine junge, professionelle Coverband aus Dortmund. Die sechsköpfige Formation hat sich am Institut für Musik und Musikwissenschaft der TU Dortmund gegründet und bestreitet seitdem zahlreiche Auftritte in ganz NRW. Alle Bandmitglieder studieren Musik und bringen jahrelange Erfahrung am Instrument und internationale Auftrittsroutine mit – jeder Musiker kann seine Einflüsse und Vorlieben einfließen lassen. Die Auftritte von Ruhr’n’Rock sind geprägt von Spielfreude, Engagement und Tanzstimmung.
­Jo Marie Dominiak, Singer und Songwriterin, wird gegen 21 Uhr auf der Bühne am Platanenplatz für ein kurzes Live-Konzert mit ihren eigenen Songs zu Gast sein.
Als Highlight auf der großen Festwiese werden zwei Heißluftballons präsentiert und in der einbrechenden Dunkelheit gibt es ein beeindruckendes Ballonglühen zu sehen.

Auch in diesem Jahr dabei: „Light Painting“ - Faszinierende Lichtspiele, die nicht nur Kinderaugen zum Leuchten bringen. Kinder und Erwachsene können kostenlos unter Anleitung mit LED Poi spielen und werden damit Teil einer Lichtinszenierung. Dieses „light painting“ ist ein Highlight fürs Auge und macht Spaß. Dazu kommen 1.200 Knicklichter, die im Rahmen der Kampagne „DORTMUND ÜBERRASCHT. DICH“. an die Besucher kostenlos verteilt werden und für zusätzliche Lichteffekte sorgen.

„Sternenzauber über den Fredenbaum“ unter diesem Motto wird das Publikum mit einem Arrangement aus Feuer, Farbe und Musik beim taktgenau zur Musik abgeschossenen Feuerwerk begeistert. Das Höhenfeuerwerk gegen 22.15 Uhr bildet den Abschluss des Lichterfestes.

- Für das leibliche Wohl sorgen der Schausteller-Verein „Rote Erde“ und die Gaststätte „Schmiedingslust“.

- Der Eintritt ist frei und weitere Überraschungen nicht ausgeschlossen!

- Veranstaltet wird das Lichterfest von der Stadt/Dortmund-Agentur mit finanzieller Unterstützung der Sparkasse und des Freundeskreis Fredenbaum.

- Die Mitarbeiter des Fachbereichs Stadtgrüns und die Stadtteilwerkstatt kümmern sich um die notwendigen Aufbauten der Lichterketten und Lichtbilder.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.