Neuer Museumsleiter an der Hansastraße

Anzeige
Dr. Jens Stöcker leitet jetzt das Museum. (Foto: Gorecki/Stadt DO)

Das Museum für Kunst und Kulturgeschichte hat einen neuen Leiter: Dr. Jens Stöcker hat seinen Dienst an der Hansastraße 3 angetreten. Der 42-Jährige kommt aus Kaiserslautern, wo er zuletzt die Abteilung Städtische Museen und das Stadtarchiv leitete.


löst Dr. Gisela Framke ab, die das Museum kommissarisch geleitet hatte, nachdem Wolfgang E. Weick im September 2014 in Ruhestand gegangen war.
„Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit den Kollegen und darauf, die wundervolle Sammlung besser kennenzulernen“, sagte Stöcker am Dienstag. Zu den Herausforderungen in seinem neuen Amt zählt unter anderem der Umbau der Dauerausstellung, der die Dortmunder Stadtgeschichte erzählt: Auch aktuelle sozialhistorische Aspekte wie die Migrationsgeschichte der Stadt sollen sich künftig in der Schau widerspiegeln. Seinen ersten öffentlichen Auftritt hat der neue Leiter am 5. November bei der Eröffnung der Weihnachtsausstellung „Morgen kommt der …?“.
Dr. Jens Stöcker studierte Kunstgeschichte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und wurde 2009 mit einer Dissertation im Fach Kulturanthropologie/Volkskunde promoviert. 2007 wurde er wissenschaftlicher Mitarbeiter und stellvertretender Museumsleiter der Städtischen Museen Kaiserslautern, deren Leitung er 2012 übernahm.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.