Provokal singt von Flucht und Frieden

Anzeige

Der Chor Provokal mit Musikern aus dem Iran und der Türkei singt am 30. Januar Lieder gegen Krieg, Flucht und Vertreibung, Provokal will damit daran erinnern, dass vor 70 Jahren traumatisierte Menschen in verwüsteten deutschen Städten Zuflucht suchten. Beginn ist Samstag, 30. Januar, 20 Uhr in der Pauluskirche, Schützenstraße 35. Vorverkauf nur über info@provokal.de,

(Foto: Veranstalter)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.