Ruhrhochdeutsch im Grünen

Anzeige
Laden ins Spiegelzelt ein: Horst Hanke- Lindemann, Bruno Knust, Nicoletta Knust, und Tante Amanda-Gastronom Franz Josef Leuthold. (Foto: Schmitz)

Ruhrhochdeutsch am Ruhrschnellweg - nachdem das Kabarettprogramm im Spiegelzelt sonst am U zu finiden war, startet es in einer Woche im Park am Steinernen Turm.

Und im Park an der B1 hört sich der Ruhrpott noch schöner an als anderswo. Dort werden den ganzen Sommer lang – von Ende Juni bis Mitte Oktober – Highlights der Kabarett und Comedy Szene, aus dem Ruhrpott und von anderswo präsentiert.
Vom 27. Juni bis zum 13. Oktober geben sich dort Stars und Sternchen,Newcomer und Aufsteiger, bekannte Namen und Geheimtipps zum Weitersagen die Klinke in die Hand.

Comedy-Festival

„Mit dem Festival Ruhrhochdeutsch haben wir ein neues Format von hoher Attraktivität und Akzeptanz entwickelt, das dem Anspruch einer Kulturmetropole wie Dortmund angemessen ist,“ erklärt Horst Hanke-Lindemann, künstlerischer Direktor des großen Kabarett und Comedy Festivals, das in diesem Jahr bereits zum vierten Mal vom Theater Fletch Bizzel veranstaltet wird. „ Für dreieinhalb Monate während des gesamten Sommers setzt es einen besonderen Akzent im Kulturleben der Stadt. Es lockt Besucher nicht nur aus Dortmund, sondern aus dem gesamten Umland an.“
Das Spiegelzelt steht an den Westfalenhallen. „Wir werden hier mit Unterstützung unserer Partner einen neuen Veranstaltungsort schaffen, der noch einmal eine neue atmosphärische Qualität bietet – ein Spiegelzelt mitten im Grünen,“ ist er sicher.

Bewährtes bleibt

An diesem Standort soll das Festival auch in den nächsten Jahren dauerhaft laufen.
Zum Programm sagt Hanke-Lindemann: „Bewährte Programmreihen, die sich beim Publikum großer Beliebtheit erfreuen, haben wir beibehalten. Von montags bis donnerstags präsentieren wir die diversen „…immer-Veranstaltungen“: „immer montags“ mit Pommes, Currywurst und Bier und Kabarett vom Feinsten für 15 Euro.
Immer dienstags gibt es: „Der Bauch lacht mit“ - Ein 5-Gänge-Menü mit Kabarett von Siegfried & Roy + Franziska Mense Moritz (mit neuen Programmen) für 39 Euro inklusive Getränken.

Herzdame sticht mittwochs

Mittwochs ist „HerzDame sticht“ mit Lioba Albus und Highlights der Komikerinnenzunft. Donnerstags kommt die „Donner(s)tach-Show“ mit ‚Günna‘ und der Hartz -Vegas-Segers- Band mit aktualisiertem Programm.
Es ist wieder gelungen, einige ganz besondere Künstler ins Spiegelzelt zu locken. So ist mit Matthias Deutschmann gleich zu Anfang einer der brillantesten und bissigsten politischen Kabarettisten dabei. Und beendet wird Ruhrhochdeutsch vom Grandseigneur des deutschen Kabaretts: Dieter Hildebrandt. Einige seiner früheren Wegbegleiter sind ebenfalls dabei.

Kabarett live im Spiegelzelt

Am Wochenende treten nämlich unter anderen auf: Jochen Busse, Bernd Stelter, Jürgen Beckers, Werner Schneyder, Frank Goosen, Jochen Malmsheimer, Horst Schroth, Richard Rogler, Lioba Albus, Fritz Eckenga, Simone Fleck, Jürgen Becker, Uta Rotermund, Düsseldorfer Kom(m)ödchen, Die Bullemänner und viele mehr…
„Auch in diesem Jahr haben wir wieder überraschend Neues im Programm,“ erklärt Horst Hanke-Lindemann die neuen Programmpunkte:
Ein neues Soloprogramm von Bruno „Günna“ Knust mit dem Titel „Festival“ , das 25-Jahre-Jubiläumsprogramm des Improtheaters Emscherblut, eine „Sommer-Kabarett-Akademie“ mit Kabarett von und für junge Zuschauer und Zuhörer zum Mitmachen und Ausprobieren.

Benefiz-Gala

Eröffnet wird das Festival wieder mit einer Benefiz-Gala „Lachen für ‚nen guten Zweck“. Alle mitwirkenden Künstler treten ohne Gage auf und der gesamte Erlös der der Veranstaltung wird für Unicef Dortmund gespendet.
Karten gibt es im Kulturinfoshop am Königswall, Ticket-Hotline 0231- 502 77 10.
Das ganze Programm steht auf Ruhrhochdeutsch
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.