Seniorentanz-Theater: Blick zurück nach vorn

Anzeige
Die Seniorentänzer können auf einen großen biographischen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Der Choreograph Marcus Grolle hilft dabei, ihn zu heben und auf die Bühne zu bringen. (Foto: Schmitz)

Sie sind zwischen 55 und 78 Jahren als - die Mitglieder der Tanztruppe am Ballett Dortmund.

Seit 2009 tanzen die rund 30 Männer und Frauen gemeinsam unter der Leitung des Düsseldorfer Choreographen und Tanzpädagogen Marcus Grolle. Unterstützt werden die Tanzgruppe und ihre Aufführungen durch die Ballettdirektion und alle Abteilungen des Theaters wie Technik, Bühne, Licht, Ton, Maske, Requisiten, Kostüm und auc durch die Ballettfreunde.

Bei den intensiven Trainingseinheiten und den vertiefenden Proben entsteht einmal pro Jahr eine eigene Inszenierung, eine choreographische Literaturbearbeitungd oder eine thematisch orientierte Tanzcollage.In der aktuellen Produktion „Blick zurück nach vorn“ konfrontieren sich die Tänzer mit ihren Erinerungen, erfüllten und unerfüllten Träumen, Lebenszielen, Wünschen und Ansprüchen.Wege kreuzen sich. Bilder entstehen.

Die Darsteller begleiten einander, behindern sich gegenseitig, gehen in verschiedene Richtungen, dennoch immer demselben Ort entgegenstrebend, der aber auf keiner Landkarte am selben Fleck zu finden ist. Der„Blick zurück nach vorn“ will sich mit dem Begriff der inneren Heimat auseinandersetzen: Wo komme ich her, für was bin ich angetreten, wo bin ich gelandet und was ist letztendlich im Leben wichtig?

Zu sehen ist das Tanzstück mit Musik von Bob Sinclair & Raffaela Carra, Far L'amore Club, Mix Mantovani & Orchestra, Element of Crine, und vielen anderen am 11. und 12. Juni um 20 Uhr im Schauspielhaus. Karten zum Preis von 15 Euro (erm. 10 Euro) gibt es an der Theaterkasse, unter  5027222 und unter theaterdo.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.