So bunt wie die Nordstadt

Anzeige
Das Dietrich-Keuning-Haus (DKH) an der Leopoldstraße präsentiert mit seinen Angeboten im ersten Halbjahr kulturelle Vielfalt für alle Generationen und Nationen.

Das frisch erschienene Programmheft des Kulturzentrums ist ab sofort im DKH erhältlich oder kann unter  5025145 bestellt werden. Online steht es zum Herunterladen bereit unter www.dortmund.de/dkh.

Die Gäste erwartet ein Kulturprogramm von Weltmusik über Rock, Pop und Jazz. Künstler aus vielen Kulturen bekommen im DKH eine Plattform, die Musik und Kultur ihrer Länder vorzustellen: Folk aus Schottland ist ebenso zu hören wie Fado aus Portugal oder Tango aus Argentinien, Gospelmusik gibt es ebenso wie orientalische Tanzshows.

Beliebt sind traditionell die Großveranstaltungen, und es gibt eine ganze Reihe von Festivals und Veranstaltungen. Beim internationalen Tanzfest „Tanzfolk“ am 21. Mai wird es farbenfroh, wenn sich die Folklore-Gruppen und Kulturvereine des DKH vorstellen und zum interkulturellen Dialog und zum Feiern einladen. Das schafft eine Basis für weltoffene Begegnungen und den freundschaftlichen Austausch zwischen Nationen, Sprachen und Religionen.

Unterhaltsam wird es mit den Auftritten des Dresdener Comediens Olaf Schubert am 18. Mai und dem GlasBlasSing Quintett am 29. Januar. Intelligente Wortspiele und Literatur abseits des Mainstreams darf man von den jungen Literaten des Poetry Slams erwarten (11.Februar.), und mit RebellComedy erobert am 20. Januar frischer Stand-Up die Bühne des DKH.
Bewährte Veranstaltungen wie die Disco der Lebenshilfe und die Oldieparty stehen neben neuen Formaten: Die „Flirt Kitchen“ bringt Singles in lockerer Atmosphäre zum Kochen, Kennenlernen, Lachen und Probieren zusammen. Die Premiere ist am 10. Juni.

Das Dietrich-Keuning-Haus ist das Zuhause zahlreicher, oft internationaler Vereine, die ihre Traditionen pflegen und weiterentwickeln. Ob lateinamerikanischer Frauentreff, bosnische Gemeinde oder Indonesisches Forum: Vereinsfeiern, interkulturelle Aktionstage und zahlreiche Workshops zur Kultur einer Region oder eines Landes sorgen für Austausch zwischen Nationen, Sprachen und Religionen und schaffen eine Basis für Akzeptanz und Integration.

Neu im Programm sind Begegnungs- und Beratungsangebote für Flüchtlinge. Mit Unterstützung von Kooperationspartnern und engagierten Ehrenamtlichen öffnen das „Café of Hope“ und das Willkommenscafé für Frauen ihre Türen. Außerdem sind kostenlose Sprachkurse für Zugewanderte neu im Programm. Bildungs- und Beteiligungsmöglichkeiten für alle Dortmunder bieten auch Diskussionen, Vorträge, Gesprächskreise und Lesungen zu aktuellen Themen und gesellschaftlichen Veränderungen.

Für viele Kinder und Jugendliche der Nordstadt ist das DKH eine zentrale Anlaufstelle. Die Angebote für sie bündelt das DKH erstmals in einem eigenen Programmheft. Ein Fokus liegt dabei auf Ernährung, Bewegung und Kreativität, die dank eines neuen Leitbildes im Mittelpunkt stehen.

Parkour- und Tanzworkshops, Kochkurse, ein Theater- und ein Chorprojekt stehen neben Angeboten zur politischen Bildung zur Stärkung des Demokratieverständnisses. Es gehört zum Selbstverständnis des pädagogischen Teams, Kinder und Jugendliche zu beteiligen: Sie dürfen das Programm mitgestalten und ihre Wünsche und Ideen einbringen.

Senioren der Nordstadt und aus dem ganzen Stadtgebiet schätzen das Keuning-Haus als Ort der Begegnung. Kurse und Freizeitangebote fördern körperliche und geistige Kreativität und Beweglichkeit. Auch Bildungs- und Beteilungsmöglichkeiten sind ein fester Bestandteil im Programm: Viele Besucher gestalten die Angebote und jahreszeitlichen Feste mit und nehmen so Einfluss auf die Programminhalte und Veranstaltungen.

Messen und Märkte:


 Zu den regelmäßigen Angeboten gehören die Flohmärkte für Spielzeug und Kinderkleidung und der Bücherverkauf der Medienfernleihe.
 Die „Fashion Flash“ – das Schuh-Outlet für Damen (20./21. April) – und die Esoterik-Messe „Spirit und Life“ (23./24. Januar) ziehen Besucher aus der ganzen Region an.
 Das Programm und regelmäßige Veranstaltungshinweise kann man auch über E-Mail anfordern: dkh@dortmund.de. Das DKH ist auch auf Facebook vertreten: www.facebook.com/DietrichKeuning
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.