Swingende Jazz-Begegnung: US-Gitarrist trifft NRW-Solisten

Anzeige
Dortmund: Domicil | Zvonimir Tot ist ein amerikanischer Jazzgitarrist, Komponist und Arrangeur mit europäischen Wurzeln. Er unterricht als Professor an der University of Illinois/Chicago, ist Gründer von Groove Art Records und u.a. Mitglied beim American Composers Forum. Er spielte u. a. mit Scott Hamilton, Billy Harper, Jamey Aebersold, Peter King und vielen anderen Jazzgrößen. Vor kurzem hat er eine neue »Jazz Guitar Education« Edition bei Jamey Aebersold in den USA herausgegeben.

Aus Essen und Dortmund dabei: Uwe Plath und Ryan Carniaux

Mit seinem internationalen Trio featured der swingende Jazzgitarrist aus den USA zwei herausragende Musiker aus NRW: Der Dortmunder Saxofonist Uwe Plath studierte in den Niederlanden und den USA und ist seit 1997 vor allem als Dozent der Glen Buschmann Jazz Akademie Dortmund und als Gründer des »East West European Jazz Orchester« bekannt. Der Trompeter Ryan Carniaux, in New York geboren, studierte Jazz und Trompete am Berklee College of Music und ist seit 2014 Professor an der Folkwang Hochschule für Musik in Essen. Ryan Carniaux spielte u.a. mit Benny Golsen, Eric Alexander , Peter Herbolzheimer, Manfred Schoof, Marc Murphy und gilt als einer inovativsten und aufstrebendsten Jazz-Trompeter der europäischen Jazzszene. In der Rhytmusgruppe spielen der schweizerische Schlagzeuger Silvio Morger (Dee Dee Bridgewater, hr Big Band, Paul Heller u.v.a.) und der virtuose Bassist Fedor Ruscuc aus Novi Sad.

Termin: Sa 28.5.16 um 20 h im domicil, Hansastr. 7-11, 44137 Dortmund
Tickets und Info: www.domicil-dortmund.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.