Tollwut-Toter in der JVA: Drehstart für elften Tatort aus Dortmund

Anzeige
Ermitteln jetzt nur noch zu dritt: Daniel Kossik (l.) ist nicht mehr beim Tatort-Team Dortmund. (Foto: Geiß)
Seit Montag (6.3.) laufen die Dreharbeiten zum neuen WDR-„Tatort – Tollwut“. Der Tod eines Häftlings gibt der Dortmunder Mordkommission Rätsel auf: Er starb an den Folgen einer Tollwutinfektion, die er sich im Gefängnis zugezogen haben muss.

Doch die Ermittlungen in der JVA gestalten sich alles andere als einfach, zumal die Kommissare Peter Faber (Jörg Hartmann), Martina Bönisch (Anna Schudt) und Nora Dalay (Aylin Tezel) erstmals nur zu dritt ermitteln. „Tollwut“ ist der achte Dortmunder Tatort aus der Feder von Jürgen Werner. In Szene gesetzt wird er von Dror Zahavi, der bereits bei den DO Tatorten „Kollaps“ und „Auf ewig Dein“ Regie geführt hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.