Volles Haus bei Juicy Beats

Anzeige
Einer der Top-Acts: Fettes Brot spielen am Freitag die einzige Show in NRW. Im Gepäck haben sie eine vierköpfige Live-Band. (Foto: Jens Herrndorf)
 
(Foto: Foto: H&H Photographics)

Runde 20 Jahre alt wird das Musikfestival Juicy Beats in diesem Jahr. Zum das Jubiläumsspektakel werden im Westfalenpark bis zu 45 000 Gäste erwartet.

Erstmalig wird auch ein eigener Campingplatz eingerichtet. Kombi-, Einzel- und Campingtickets sind bereits erhältlich. Im vergangenen Jahr war das Festival erstmalig schon im Vorfeld ausverkauft.

Am Freitag 24., und Samstag 25. Juli versetzt das größte Festival für alternative Popmusik in NRW den Westfalenpark an zwei Tagen wieder in Festivalfieber.
Top-Acts der 20. Ausgabe sind Fettes Brot, Fritz Kalkbrenner, Trailerpark, LaBrassBanda, Mighty Oaks, SDP, 257ers, Erlend Øye, Alle Farben, Weekend, Akua Naru, Susanne Blech, Chakuza und viele mehr. Insgesamt reisen rund 150 Bands und DJs aus der ganzen Welt an.

Ein hochkarätiges Live- und DJ-Programm verspricht der Festival-Freitag: Von 15 Uhr bis 22 Uhr werden auf und oberhalb der Festwiese zwei große Open-Air-Bühnen und drei Dance-Floors bespielt. Mit Fettes Brot als Headliner spielt eine der erfolgreichsten deutschen Hip-Hop-Bands ihre exklusive NRW-Show in diesem Festivalsommer und hat neben neuen Hits und Klassikern eine vierköpfige Live- Band im Gepäck.

Für die Shows der Ausnahme-Rapper SDP und Weekend arbeitet das Festival erneut mit der Erfolgsschmiede Chimperator (Cro) zusammen. Top-Act auf der neuen Electronic-DJ Bühne ist der Berliner Star-DJ Alle Farben. Mit Coely steht ein weiterer vielversprechender Hip Hop-Act auf der Bühne, und das Global-Bass-Duo Alo Wala mischt indische Klänge mit tropischer Bass-Music. „Musikalische Früh-Erziehung“ betreibt das Projekt Deine Freunde um den Hamburger Rapper Jim Pansen.

Im Anschluss an das Live-Programm gibt es an unterschiedlichen Orten verschiedene Aftershow-Partys. Die Karten für den Freitagssind auf 15 000 begrenzt. Der Festival-Samstag bietet von 12 Uhr mittags bis 4 Uhr nachts die musikalische Fülle, für die Juicy Beats bekannt ist: Ein abwechslungsreiches Programm aus Pop, Rap, Electro, Indie, Alternative, Reggae und Weltmusik mit mehr als 100 Bands und DJs auf 20 Bühnen und Floors.

Mit einer mitreißenden Show wird der Berliner Star-DJ und Electro-Produzent Fritz Kalkbrenner die Festwiese in seinen Bann ziehen. Provokante Raps und außergewöhnliche Bühnen-Eskapaden versprechen Trailerpark.
LaBrassBanda verbinden bayrische Musiktradition mit Funk-, HipHop und Electro-Beats und sind eine der besten deutschen Festival-Party-Bands. Fans von Indie-Pop und Indie-Folk kommen bei Mighty Oaks, WhoMadeWho, Dear Reader, Acollective, und Rhonda ebenso auf ihre Kosten, wie beim Norweger Erlend Øye, dem Sänger von „Whitest Boy Alive“ und „Kings of Convenience“. Mit 257ers, Chakuza, Antilopen Gang, Olson und Swiss & die Andern ist auch das Feld innovativer deutschsprachiger Rap-Musik bestens vertreten.

Heftigen Electro-Gewitter versprechen dagegen Marteria-Tour-DJ Kid Simius, Susanne Blech und Dub Phizix & DRS. Soul gepaart mit Weltmusik-Einflüssen bietet die US-Sängerin Akua Naru und Symbiz mischt Urban-Beats mit Reggae und Dub-Step. Als Dortmunder Lokalmatadore sind Rapper Schlakks und das Duo The Day dabei.
Kein Juicy Beats ohne eine geballte Ladung elektronischer Tanzmusik: Mit Walshy Fire (Major Lazer), Konstantin Sibold, Adana Twins, Tube & Berger, Mixmaster Morris und Command Strange verspricht das Club- und DJ-Programm wieder internationale Hochkaräter. Ein besonderer Focus legen die Veranstalter wieder auf die starken Ruhrgebiets-Szene: Juliet Sikora, Manuel Tur, Ante Perry, Larse, Mike Litt, Klaus Fiehe, und Dj Dash gehören zum Standard-Repertoire des Festivals.

Erstmalig richten die Veranstalter auch einen Campingplatz ein, der sich auf dem Parkplatz E1 und E2 des TSC Eintracht Vereinsgelände unmittelbar am Westfalenpark befindet. Hier gibt es eine Frühstückslounge mit wechselnden DJ-Sets, eine Beacharea mit Aftershowparty sowie die Möglichkeit, das anliegende Freibad und die Sportanlage zu nutzen. Campingtickets kosten 25 Euro zzgl. Gebühren und gelten jeweils für ein Zelt (Camping-Parzelle) und bis zu zwei
Personen.

Camping:


Erstmalig richten die Veranstalter auch einen Campingplatz auf dem Parkplatz E1 und E2 des TSC Eintracht Vereinsgelände unmittelbar am Westfalenpark ein. Hier gibt es eine Frühstückslounge mit wechselnden DJ-Sets, eine Beacharea mit Aftershowparty sowie die Möglichkeit, das anliegende Freibad und die Sportanlage zu nutzen. Campingtickets kosten 25 Euro zzgl. Gebühren und gelten jeweils für ein Zelt (Camping-Parzelle) und bis zu zwei Personen.

Tickets:


Das 20. Juicy Beats Festival steigt am Freitag, 24. Juli, und Samstag, 25. Juli im Westfalenpark

Zur 20. Auflage des Festivals werden bis zu 45.000 Besucher erwartet

Kombi und Einzeltickets sind auf der Festival-Homepage sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und Systemen erhältlich.

Kombitickets kosten 57 Euro zzgl. Gebühr,

Einzeltickets Freitag: 29 Euro zzgl. Gebühren,

Einzelticket Samstag 32 Euro zzgl. Gebühren und

Campingtickets 25 Euro zzgl. Gebühren.

Teen-Tickets (12-14 Jahre): Einzelticket (Fr. oder Sa.): 16 Euro zzgl. Gebühren, Kombiticket: 32 Euro zzgl. Gebühren

E-Tickets gibt es nur unter: www.juicybeats.net

Die kostenlose An- und Abreise mit Bus und Bahn aus dem gesamtenVRR-Gebiet ist bei allen VVK-Karten enthalten.

Weitere Infos im Internet unter www.juicybeats.net.
1
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.