"Vor Traumfrauen wird gewarnt" - Jane Do zeigt, was sie kann!

Anzeige
Am 16. Februar 2016 war das Studio B der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund bis auf den letzten Platz besetzt. Zu den Gästen der Premierenlesung von Jane Do zählten nicht nur mehrere Mitglieder der Westfälischen Kaufmannsgilde, sondern auch einige Lokalpolitiker, die Künstlerin Sonja Neumann und die Schriftstellerinnen Anne-Kathrin Koppetsch und Gabriella Wollenhaupt mit ihrem Mann Dr. Friedemann Grenz.

Bereits vor dem Beginn der Veranstaltung suchte Jane Do den persönlichen Kontakt zu ihrem Publikum und eroberte mit ihrem natürlichen Charme alle Herzen im Sturm. Auch auf der Bühne überzeugte sie durch einen ausdrucksstarken und mitreißenden Vortrag. Binnen weniger Minuten gelang es der literarischen Newcomerin, alle Zuhörer in ihren Bann zu ziehen. In der folgenden Diskussion über ihr im Oktober 2015 veröffentlichtes Buch „Vor Traumfrauen wird gewarnt“ stellte sie ihre Schlagfertigkeit eindrucksvoll unter Beweis.

Das leicht und flüssig zu lesende Buch, das im AAVAA Verlag erschienen ist und in jeder Buchhandlung bestellt werden kann, erzählt von aufmüpfigen Traumfrauen aus vergangenen Zeiten, die sich von alten Zöpfen befreien und ihr Schicksal in die eigenen Hände nehmen. Dabei verschwenden sie keine Zeit, sondern lassen ihre Widersacher gnadenlos über die Klinge springen.

Auch nach dem offiziellen Ende der kurzweiligen Veranstaltung sorgten die provokanten Geschichten von Jane Do für viel Zündstoff und regten alle Zuhörer zu lebhaften Diskussionen über die Rechte von Frauen in unserer Gesellschaft an.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.