39000 Dortmunder sind arbeitslos

Anzeige
Viele Schulabgänger mussten sich im Juli bei der Agentur für Arbeit arbeitslos melden. (Foto: Agentur für Arbeit)

Die Arbeitslosigkeit in Dortmund ist saisonbedingt um 281 Personen angestiegen, die Arbeitslosenquote liegt damit bei 13,3 Prozent.

39 005 Menschen waren im Juli arbeitslos gemeldet. „Mit dem allgemeinen Sommerloch war auch mit Auswirkungen am Arbeitsmarkt zu rechnen, es führte zu den leicht gestiegenen Arbeitslosenzahlen“, so Arbeitsagenturchefin Astrid Neese zu den aktuellen Zahlen auf dem heimischen Arbeitsmarkt.
„Ich sehe vor allem zwei jahreszeitlich bedingte Gründe für die Zunahme: Zum einem haben viele junge Menschen ihre betriebliche oder schulische Ausbildung beendet, ohne vom Ausbildungsbetrieb übernommen zu werden oder eine andere Stelle gefunden zu haben. Allein in der Altersgruppe der unter 25-jährigen waren im Juli knapp 4000 Personen arbeitslos gemeldet. Das sind rund 300 mehr als im Vormonat."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.