Adrian Ramos signiert BVB-Kalender

Anzeige
Umlagert von Fans unterschrieb Adrian Ramos (2.v.l.) im St.-Johannes-Hospital den BVB-Kalender zugunsten des Hilfsfonds‘ „Dortmunder Kinder in Not“. Propst Andreas Coersmeier (4.v.l.) freut sich über die große Nachfrage und das Engagement der BVB-Spieler. (Foto: St.-Johannes-Hospital)

Für den Hilfsfonds „Dortmunder Kinder in Not“ der Katholischen Stadtkirche Dortmund unterschrieb BVB-Stürmer Adrian Ramos im St.-Johannes-Hospital 370 BVB-Posterkalender, die an Fans verkauft wurden.

Sein Teamkollege Ciro Immobile hatte im Katholischen Centrum bereits 350 Kalender signiert. Dadurch kam eine Spende von insgesamt 3600 Euro für den Hilfsfonds zusammen.
SeitJahren signieren jeweils zwei BVB-Spieler in der Adventszeit denPosterkalender zugunsten des Hilfsfonds‘ „Dortmunder Kinder in Not“. Bei der auch von der BVB-Stiftung „Leuchte auf“ unterstützten Aktion gehen jeweils 5 Euro pro verkauften Kalender an den Hilfsfonds.

Wachsende Kinderarmut war Anlass

Diesen hatte die Kath. Stadtkirche Dortmund gegründet, um für bedürftige Kinder in Dortmund notwendige Hilfen zu ermöglichen. Anlass dafür war die gewachsene Kinderarmut. So berichteten Mitarbeiter der Familienzentren und Kindertagesstätten immer häufiger davon, dass Kinder morgens hungrig in die Einrichtungen kamen oder keine witterungsgerechte Kleidung hatten. Bei einer offensichtlich akuten Notlage eines Kindes kann über die Betreuungseinrichtungen Unterstützung aus dem Fonds beantragt werden.
Bisher wurden Kosten etwa für notwendige Verpflegung, Bekleidung, Schulbedarf, ein Projekt zur gesunden Ernährung sowie für die Übermittagsbetreuung übernommen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.