Dortmund-West, Fortsetzung der nächtlichen Ruhestörungen, 08.11.2014

Anzeige
Dortmund: Innenstadt-West | Dortmund, 08.11.2014; wieder nach einer relativ schlaflosen Nacht:
Zuletzt habe ich am 23.02.2014 über diese Plattform über diese nächtlichen Ruhestörungen hier insbesondere in der Adlerstrasse in Dortmund berichtet; - es geht nach wie vor um die gesetzlich geschützte Nachtruhe! Diese wird insbesondere hier offensichtlich vorsätzlich, regelmäßig, systematisch gestört! Mangelnde Bildung und Sensibilität, insbesondere scheinbar bei Menschen, die zwischenzeitlich in der zweiten Generation ALG-II beziehen, sind nur unzureichende Erklärungen. Wegziehen, Ohrenstöpsel, Fenster schließen usw. sind auf Dauer ebenso unzureichende Scheinlösungen - einfach nur mal nachts die Ruhe einhalten! Der aktive Einsatz der Behörden beim Kampf gegen diese kriminelle Rücksichtslosigkeit erscheint effektiver, wenn dieser denn auch mal in Angriff genommen werden würde! Ich predige keine Friedhofsruhe und wohne auch nicht isoliert im Weltall oder Sanatorium, aber eben auch nicht auf der Kirmes oder Autobahn! Warum lassen Leute ihre Motoren aufheulen, stundenlang im Leerlauf laufen, Telefonieren auf offener Strasse laut, ziehen Gruppen von Nachtschwärmern laut grölend, an die Wände urinierend durch die Strasse? Was hat das mit Toleranz zu tun? Im Gegenzug wird aber von der Stadtverwaltung beispielsweise jetzt konkret gewünscht, dass wir Anwohner möglichst widerstandslos der Einrichtung einer Flüchtlingsstelle zustimmen und diese begrüßen. Ich bin vorurteilsfrei und weltoffen und damit alles andere als ein Querulant! Aber muss jetzt auch noch die Müllabfuhr der DEG mit ihren horrend lauten Kehrmaschinen samstags vor sieben Uhr morgens mehrfach durch diese Strassen fahren nach so einer schrecklichen Nacht, wie dieser, in der erneut ein Polizeieinsatz um 0:30 Uhr notwendig war wegen ca. 50 Heranwachsender, die um diese Zeit auf der Strasse rücksichtslos grölend, ihre Party nach Draußen verlagerten? Was ist mit dem dafür zuständigen Ordnungsamt los? Zuständig für Lärm- und Umweltschutz? Welche frechen Antworten habe ich denn nach meinen sachlich und rechtlich begründeten Eingaben von dort erhalten? Man habe die Akten geschlossen, weil man dagegen angeblich nichts unternehmen könne! Ach so! Also weiter so, na prima! Die Warnungen vor Eskalationen dieser unerträglichen Konfliktsituationen werden von der „Staatsmacht“ vorsätzlich verkannt bzw. ausgeblendet und stattdessen werden die jetzt schon fast unerträglichen Zumutungen für die langjährigen und unbescholtenen Ur-Anwohner durch weitere Verschlechterungen erhöht! Dieses Union-Viertel soll lebendig sein und daher gibt es insbesondere die Notwendigkeit, dass sich alle Menschen in der Gesellschaft gesetzestreu, insbesondere auch in bezug auf Lärm- und Umweltverschmutzung verhalten!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.