Drei Tote in der Dortmunder Nordstadt

Anzeige
In der Nordstadt geht die Angst umher. (Foto: Tommy S/pixelio.de)

Am Montagmorgen wurde eine 67 Jahre alte Frau in ihrer Wohnung in der nördlichen Innenstadt tot aufgefunden. Die Frau war augenscheinlich mehrere Tage zuvor verstorben.

Die durchgeführte Obduktion hat als Todesursache eine massive Gewalteinwirkung gegen den Kopf ergeben. Die Ermittlungen dauern an.
Insbesondere wird überprüft, ob der am Freitag vergangener Woche festgenommene 52 Jahre alte Mann, der seine ehemalige Lebensgefährtin mit einem Hammer schwer verletzt hatte, auch für diese Tat als Täter in Betracht kommt. Die Verstorbene war eine Bekannte seiner ehemaligen Lebensgefährtin. Zudem hatte der Beschuldigte zuletzt häufiger bei dem geschiedenen Ehemann der Verstorbenen übernachtet.

Zwei Leichen entdeckt

Und vorgestern dann der nächste Fund. In einer Wohnung an der Mallinckrodtstraße wurden die Leichen von zwei Männern gefunden. Auch hier gehen Polizei und Staatsanwaltschaft von einem Gewaltverbrechen aus.
Eines der Opfer konnte noch nicht identifiziert werden, bei dem zweiten Mann soll es sich um den 54-jährigen Mieter der Wohnung handeln.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.