Einbrecher bedient sich im Bordrestaurant eines abgestellten ICE-Waggons // Von Bundespolizei festgenommen

Anzeige
Das Signet der Bundespolizei. (Foto: Bundespolizei)
Dortmund: Betriebsbahnhof der Deutschen Bahn AG |

Manchmal bedienen sich Diebe auch an ungewöhnlichen Orten. Das dachte sich am Samstagmorgen (15.7.) auch ein 56-jähriger Dortmunder, als er sich widerrechtlich Zutritt zu den Waggons eines ICEs verschaffte. Dieser war im Dortmunder Betriebsbahnhof der Deutschen Bahn AG in der Werkmeisterstraße abgestellt.

Nicht nur, dass der Mann es sich in einem Waggon bequem machte. Er verpflegte sich sogar mit Lebensmitteln und Esswaren aus dem Zug-eigenen Bordrestaurant. Eine Mitarbeiterin des Bahn-Sicherheitsdienstes wurde auf den Mann aufmerksam und alarmierte die Bundespolizei. Diese konnte den Mann vor Ort festnehmen.

Ermittlungen ergaben, dass der Mann nicht zum ersten Mal im Betriebsbahnhof auffällig geworden ist. Zuvor habe er sich dort mehrere Male widerrechtlich aufgehalten und sich in vereinzelten Fällen ebenfalls Zutritt in abgestellte Züge verschafft.

Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl und Hausfriedensbruch gefertigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.