Fanclub spendet für "Start mit Stolpern"

Anzeige
Der Fanclub Britannia spendet traditionell für den "Start mit Stolpern". (Foto: privat)
Wie schon im vergangenen Jahr spendete der BVB-Fanclub Britannia Dortmund wieder
an das Projekt „Start mit Stolpern“. Auch aktuell kam die Spende durch die im Rahmen der Weihnachtsfeier des Fansclubs veranstalteten Tombola zustande.

Hartnäckig wurden alle 620 Lose verkauft, sodass die Summe von 500 Euro aus dem
Vorjahr sogar noch getoppt werden konnte.

Die Mitglieder des Fanclubs hatten sich bewusst wieder für das Projekt "Start mit Stolpern" entschieden, weil sie von der dahinter stehenden Idee überzeugt sind: Grundlage des Projektes ist es, das Kindeswohl an erste Stelle zu setzen. Kinderschutz-Experten der Kinderklinik bieten Familien in belasteten Situationen die notwendige psychosoziale Unterstützung und Beratung an.

Neben der durch die Tombola eingenommenen Spende kommen die Mitglieder des Fanclubs zum Blutspenden ins Klinikum. Das dabei eingenommene Geld
wird gesammelt und kommt ebenfalls dem Projekt „Start mit Stolpern“ zugute.

Der Fanclub setzt sich aus mehreren Generationen zusammen, so dass jedes Alter
zwischen 25 und 63 Jahren vertreten ist. Unter anderem stellten die Stadtparfümerie Pieper sowie Borussia Dortmund selbst die Preise der Tombola zur Verfügung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.