Happy Halloween!

Anzeige

Ja, es ist der Untergang des Abendlandes: Immer mehr Menschen vergessen den christlichen Hintergrund des 31. Oktobers und 1. Novembers, so befürchtet vor allem die katholische Kirche. Dass da nämlich auch Reformationstag und Allerheiligen ist, verdrängt so mancher im Grusel-Verkleidungsstress.

Aber zum Trost: Schon seit hunderten von Jahren übersteht das Christentum alljährlich unchristliche Bräuche wie Karneval, Osterfeuer oder den Weihnachtsmann. Hat nämlich auch alles nix mit den eigentlichen christlichen Festen zu tun. Aber zum Trost für alle Kirchenoberen, die den Niedergang christlich geprägter Kultur befürchten: Ein Renner unter den Halloweenverkleidungen ist in diesem Jahr ein Bischofskostüm - Tebartz-van Elst sammelt Süßes oder Saures. Da bleibt der christliche Hintergrund doch auch zu Halloween gewahrt! Ein fröhliches „Happy Halloween“ wünscht Ihnen daher
Ihr Reinoldino
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.