Helga Uthmann ist gestorben

Anzeige
Schauspielerin Helga Uthmann starb am am Samstag mit 80 Jahren. (Foto: Theater Dortmund)

Das Theater Dortmund trauert um die Kammerschauspielerin Helga Uthmann. 30 Jahre war sie Ensemblemitglied im Schauspiel.

Unter den zahlreichen Produktionen bleiben unter anderem „Arsen und Spitzenhäubchen“, „Valentinstag“, „Josef und Maria“ und „Wetterleuchten“ in Erinnerung. Einen ihrer größten Erfolge feierte die beliebte Schauspielerin als Magd Zerline in Hermann Brochs Text „Die Erzählung der Magd Zerline“ mit fast 200 Vorstellungen, zuletzt im HCC.

Als Magd zerline begeisterte sie ihre Zuschauer

1998 wurde sie für ihre Verdienste am Schauspiel des Theater Dortmund zur Kammerschauspielerin ernannt. Auch über Dortmund hinaus war die Künstlerin erfolgreich, unter anderem 2009 am Schauspiel Köln in Jürgen Kruses Produktion „Die Geburtstagsfeier“ von Harold Pinter. An der Schaubühne Berlin trat sie in Tankred Dorsts „Merlin oder Das wüste Land“ auf.
Helga Uthmann war auch in Film- und Fernsehrollen zu sehen. So spielte sie unter anderem in dem mit dem Grimme-Preis ausgezeichneten Fernsehfilm „Das Wunder von Lengede“.

Ihre Lesungen waren eine schöne Tradition

Auch im Ruhestand blieb Helga Uthmann dem Theater Dortmund verbunden. Ihre Weihnachtslesungen waren fester Bestandteil des traditionellen Benefizkonzerts an Heiligabend im Opernhaus.
Mit Helga Uthmann verliert das Theater Dortmund eine wunderbare Schauspielerin, eine warmherzige Kollegin und eine engagierte Künstlerin.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.