Kinder lassen Rosen sprechen

Anzeige

Am Weltkindertag verkauften Kinder aus der Nordstadt fair gehandelte Rosen in der City. Erlös der Aktion: rund 1000 Euro.

Mit einer bewundernswerten Aktion in der Innenstadt setzten sich Kinder des Familienzentrums "Kinder mit Zukunft" aus der Schlosserstr. am Borsigplatz im Sinne des Fair- Trade- Gedankens für eine gerechtere und bessere Welt ein.
Fair-Trade, also der faire Handel mit Waren und ihre gerechte Bezahlung für den Erzeuger, ist nicht nur ein Anliegen Erwachsener, sondern liegt gerade diesen Kindern aus der Nordstadt am Herzen.

Kein Wunder, denn unter den 14 verschiedenen Nationen, aus denen die Kinder des Familienzentrums kommen, sind auch viele afrikanische, die direkt von dem Fair- Trade- Gedanken unterstützt werden. Das Familienzentrum "Kinder mit Zukunft e.V." wirtschaftet nach den Grundsätzen dieses Ansatzes und ist das erste Dortmunder Familienzentrum, dass als Fair-Trade Einrichtung zertifiziert ist.

Vor diesem Hintergrund wurden am 20. September, dem Weltkindertag, von 11 bis 16 Uhr direkt auf dem Westenhellweg von den Kindern 750 schöne und fair gehandelte Rosen verkauft. Dies brachte die stolze Summe von 1.022,14 Euro ein.

Der Erlös der Aktion geht fließt direkt in die pädagogische Arbeit des Familienzentrums. Kinder erleben so auf praktische Weise, dass fairer Handel keine Utopie, sondern lebbar ist. Wie schon im Vorjahr hatte das Blumenstudio Evels am Königswall die Rosen gespendet und stiftete dazu noch ein hochwertiges Kinderfahrrad als ersten Preis im Wert von 150 Euro für einen Ballonwettbewerb, bei dem der am weitesten gereiste Luftballon gewinnt. Alles in allem eine großartige Idee durch eine großzügige Unterstützung des Inhabers Leo Evels.

Neben der auf gegenseitigen Respekt ausgerichteten pädagogischen Betreuung in vier Gruppen zeichnet sich das Familienzentrum durch eine große Palette an Förderungen und Therapien für die Kinder und Beratungs- bzw. Bildungsangeboten für deren Eltern aus, weswegen es in den letzten Jahren mehrfach mit Preisen ausgezeichnet wurde. Sprachförderung, Logopädie, Psychomotorik, Heilpädagogik und Musiktherapie sind fester Bestandteil des www.kindermitzukunft.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.