Mann soll Frau vergewaltigt haben - Verdächtiger (30) in U-Haft

Anzeige
Ein 30-Jähriger Tatverdächtiger wurde wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauches festgenommen. (Foto: Magalski)
Wie Staatsanwaltschaft und Polizei mitteilten, wurde am Mittwoch (18.1.) ein 30-jähriger Tatverdächtiger unter dem Verdacht des sexuellen Missbrauches festgenommen und einem Haftrichter vorgeführt. Er befindet sich in Untersuchungshaft.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll der 30-jährige Asylbewerber in der Nacht zu Sonntag eine 31-jährige Dortmunderin in seiner Wohnung in Marten vergewaltigt haben. Laut Staatsanwältin Sonja Frodermann hätten sich Opfer und Verdächtiger wohl erst kurz zuvor kennen gelernt.

Der Syrer, der alleine in der Wohnung in Marten lebt, bestreitet alle Tatvorwürfe. Der Verdächtige ist nicht vorbestraft und hat eine Aufenthaltsgenehmigung. Die Ermittlungen dauern an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.