"Na gut, dann war ich wohl doch betrunken..." - Unfallfahrer lenkt ein

Anzeige
Dortmund: Lücklemberg | Am frühen Sonntagmorgen (11. Januar) um 5.29 Uhr ereignete sich auf der Straße Hohle Eiche in Kirchhörde ein Verkehrsunfall, der weite Kreise zog.

Der 21-jähriger Fahrer war auf der Straße Hohle Eiche in südwestlicher Richtung mit zwei Kumpel unterwegs, als ihm nach eigenen Angaben plötzlich ein Auto entgegekam. Der 21-jährige wich nach rechts aus und prallte gegen eine Mauer.
Von dort schleuderte sein Ford nach links gegen die dortige Leitplanke.

Bei dem Unfall soll es auch zu einem Zusammenstoß mit dem unbekannten flüchtigen Fahrzeug gekommen sein. Seine beiden Mitfahrer bestätigten zunächst die Angaben des Fahrers.

Nach erfolgter Belehrung bezüglich Falschaussage änderten sie jedoch plötzlich ihre Angaben und gaben an, dass kein anderes Auto an dem Unfall beteiligt war. Auch aufgrund der Spurenlage konnte ein zweites beteiligtes Fahrzeug ausgeschlossen werden.

Für den Unfall können demnach eher eine nicht angepasste Geschwindigkeit und der Alkoholgenuss des Fahrers ausschlaggebend gewesen sein.Denn ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest verlief deutlich positiv.

Der nicht mehr fahrbereite Pkw wurde vor Ort sichergestellt.

Doch damit war die polizeiliche Arbeit noch nicht beendet: Denn die weiteren Ermittlungen ergaben, dass sich der Unfallfahrer den Wagen kurz zuvor von einem Freund geliehen hatte. Hieraufhin wurden auch gegen den Freund, einen 18-jährigen Dortmunder und dessen Mutter als Halterin Ermittlungen wegen Vernachlässigung der Halterpflichten aufgenommen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.