Neues Stadtquartier ist komplett erschlossen / Spielplatz im CityQuartier Dortmund eröffnet

Anzeige
Große Freude über die Spielplatzeröffnung. (Foto: Rainer Gorecki)
Kinder aus einer Schulklasse der benachbarten Franziskus-Grundschule waren die ersten, die den neuen Spielplatz im CityQuartier Ost am alten Ostbahnhof eröffneten. In den letzten Tagen wurde der Spielplatz nach endgültiger Prüfung durch die Fachaufsicht für die Öffentlichkeit freigegeben.

Damit ist wieder ein wichtiger Schritt zur Gestaltung des Areals getan. „Das CityQuartier Dortmund ist komplett in Baustraßenqualität erschlossen. Und die Bauträger haben nahezu all ihre Projekte vermarktet.“ resümiert Aurelis-Projektleiter Uwe Wienke.

„Die Entwicklung des alten Ostbahnhofs durch die Aurelis war wichtig für das Stadtbild. Das CityQuartier Dortmund verbindet heute die Innenstadt mit den östlichen Stadtteilen. Der Anspruch von innenstadtnahem Wohnen im Grünen wurde sehr gut umgesetzt. Der Spielplatz erfüllt damit alle Voraussetzungen, um in diesem Umfeld gut angenommen zu werden“, erklärte Bezirksbürgermeister Udo Dammer.

Die Gesamtinvestitionen für die Herrichtung der Flächen und die Erschließung des Areals lagen bei rund 7,5 Mio. Euro. Bis zum nächsten Jahr werden rund 190 Wohneinheiten von den beteiligten Bauträgern auf dem Gelände des CityQuartier Dortmund realisiert sein. Der Straßenendausbau im ersten Bauabschnitt an der Wismarer Straße und dem Thomas-Goretzky-Weg wird bis September 2015 erfolgen. Voraussichtlich Anfang des Jahres 2017 werden die restlichen Bereiche ausgebaut. Der gesamte Bebauungsplan des ehemaligen Güterbahnhofs Ost umfasst rund 120.000 m2, davon waren etwa 80.000 m2 Bruttobauland im Eigentum der Aurelis.

In dem neuen Stadtquartier werden nach dem Verkauf aller Häuser und Wohnungen rund 500 Menschen leben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.